Schlagwort-Archive: Ann Granger

Ann Granger – Blumen für sein Grab (Mitchell & Markby 7)

In der englischen Provinz treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Die kriminalistisch dilettierende Freundin der Gattin des letzten Opfers quartiert sich in deren Landhaus ein, um dort nach Hinweisen fahnden, was ihrem Lebensgefährten, einem leibhaftigen Kriminalpolizisten, gar nicht gefällt, so dass er sich selbst an den Ort des Geschehens begibt. Folgerichtig wird unser Mörder bald nervös und fühlt sich zu neuerlichen Untaten hingerissen … – Siebter Band einer Serie, deren Potenzial faktisch erschöpft ist. Ein hanebüchener Plot will erfolglos unter unzähligen falschen Spuren verborgen werden. Gefühlsduselige Endlos-Diskussionen drehen sich im Kreis. Das Ergebnis: Herzschmerz mit sanften Spannungselementen; Fortsetzung folgt.
Ann Granger – Blumen für sein Grab (Mitchell & Markby 7) weiterlesen

Ann Granger – Ein schöner Ort zum Sterben (Mitchell & Markby 6)

Nahe des kleinen Landstädtchens Bamford wird die Leiche eines vierzehnjährigen Mädchens gefunden. Chefinspektor Allan Markby übernimmt den Fall. Deutliche Spuren führen hinauf nach Park House und deren noch immer einflussreichen Herrin Markbys Kopfschmerzen nehmen zu, als seine heimliche Liebe Meredith Mitchell sich privatdetektivisch ins Geschehen mischt, das bald in einem neuen Mord gipfelt. – Moderner Landhauskrimi nach bekanntem Muster; klassische Vorbilder werden maßvoll mit aktuellen Elementen (Promiskuität und Drogen) sowie Seifenoper (Markby balzt und Mitchell ziert sich) gemischt, um das in fünf früheren Thrillern gewonnene Stammpublikum wiederzufinden.
Ann Granger – Ein schöner Ort zum Sterben (Mitchell & Markby 6) weiterlesen

Ann Granger – Messer, Gabel, Schere, Mord [Mitchell & Markby 4]

Der Umbau eines Landhauses zum Nobel-Restaurant sorgt für Aufruhr unter den wenig begeisterten Nachbarn. Am Tage der Neueröffnung wird eine Frau im Weinkeller erstochen. Inspektor Markby steht vor vielen Mordverdächtigen, die mehrheitlich zwar keine Mörder aber keineswegs unschuldig sind … – Zwar bietet Band 4 der „Markby-&-Mitchell“-Serie bietet kaum Krimi-Spannung, will dies mit englischer Landhaus-Romantik nach Genre-Vorschrift wettmachen und trifft routiniert ins Herz eines entsprechend gepolten Publikums: Lesen oder Schlafen – der Unterschied ist marginal.
Ann Granger – Messer, Gabel, Schere, Mord [Mitchell & Markby 4] weiterlesen