Peinkofer, Michael / Rohrbeck, Oliver – Team X-treme 2: Die Bestie aus der Tiefe (Hörspiel)

Folge 1: [„Alles oder nichts“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=5064

_Inhalt_

Als in der Ägäis auf mysteriöse Art und Weise ein Schiff verschwindet, wird der britische Geheimdienst in Person von Conrad Leland beordert, der merkwürdigen Geschichte auf den Grund zu gehen. Das Team X-treme, mittlerweile verstärkt um Kyle Connor als festes Mitglied, reist nach Südeuropa und erfährt alsbald Interessantes von einer ortsansässigen Betroffenen, die ihren Bruder sucht, der wiederum auf dem Boot unterwegs war. Allerdings wird die Einheimische als Schnüfflerin abgestempelt und aus unverständlichen Gründen verhaftet.

Ungleich motivierter macht sich das Quartett auf die Suche nach dem Wrack und einer überdimensionalen Bestie, die Beobachter vor der Küste gesehen haben wollen. Scheinbar ist das Monstrum für die jüngsten Unfälle verantwortlich, doch es scheint nur allzu unwahrscheinlich, dass sich ein riesiger Hai im Mittelmeer niedergelassen hat. Bei ihren Forschungen werden Kyle und Co. dann aber doch von einigen bitteren Wahrheiten überrollt. Und davon abgesehen stellen sich die Behörden auch noch gegen die ausländischen Spürnasen und machen dem Team X-treme das Leben schwer …

_Persönlicher Eindruck_

Die zweite Episode um das „Team X-treme“ setzt genau dort an, wo die erste Folge punktete: hohes Tempo, dynamische Szenarien, ambitionierte Sprecher. Michael Peinkofers neue Serie sagt auch in „Die Bestie aus der Tiefe“ der offensichtlichen Konkurrenz von „TKKG“ den Kampf an und gibt sich in der Präsentation unheimlich offensiv. Gerade auf Ebene der Dialoge badet man in Klischees, steht den modernen Tim, Tarzan und Klößchen damit in nichts nach, kann aber derweil von einer lebendigeren Aufbereitung profitieren. Und eben das scheint es zu sein, was das Zielpublikum heute besonders gerne sieht – beziehungsweise hört.

Dabei ist genau diese Klischeelastigkeit die größte Schwäche von „Team X-treme“, wie sich nun mit der zweiten Episode noch deutlicher zeigt. Die Sprüche, vor allem aber die ständige Atemlosigkeit von Hauptakteur Kyle Connor sind wahrlich Geschmackssache, auf lange Sicht aber schon ein wenig anstrengend. Außerdem ist sein permanent reißerisches Verhalten an gewissen Punkten der Handlung nur noch unglaubwürdig und hinterlässt schließlich den Eindruck, man sei stellenweise sogar ein Stück zu überambitioniert an bestimmte Szenen und Inhalte herangegangen.

Andererseits zehrt auch das zweite Kapitel von einer richtig guten Story, die abwechslungsreich strukturiert, spannend vorangetrieben und mit schönen schnellen Breaks ausgestattet wurde. Zwar mag der eine oder andere Inhalt nicht vollständig den eigenen Ideen des Autors entstammen, aber da sich dieser Umstand keinesfalls auf die Entwicklung des Plots auswirkt, braucht man sich diesbezüglich keine weiteren Gedanken machen. Stattdessen ist erhöhte Aufmerksamkeit gefragt, da die Geschwindigkeit für ein solch jugendliches Hörspiel ziemlich hoch ist und man somit schnell wichtige Passagen verpasst. Gerade im Hinblick auf die Vergangenheit Kyles, für die es hier weitere Anhaltspunkte gibt, lohnt es sich zwischen den Zeilen zu lesen, wobei der Regie hier ein großes Lob für die elegante Verpackung der Background-Story gebührt. Auch wenn man nicht viel erfährt, so bleibt zumindest ein recht hohes Maß an Spannung im Hintergrund, welches sich nahtlos auf den Verlauf der Handlung überträgt.

Lediglich die unschönen Schlussszenen disqualifizieren „Die Bestie aus der Tiefe“ ganz eindeutig. Ohne zu sehr auf die Story einzugehen: Hier nimmt die Serie recht brutale Züge an, die in einen solchen Jugendtitel schlichtweg nicht hineingehören. Mit dem Fokus auf die vermeintlich jugendliche Zielgruppe schießt man hier deutlich über das Ziel hinaus! Unnötig zudem, weil die Endsequenz für die Geschichte kaum belangreich ist.

_Fazit_

Die zweite Episode zum „Team X-treme“ ist lebendig und abwechslungsreich, ganz so, wie man es von der Debüt-Episode kennt. Allerdings sind die nervenaufreibenden Klischees und die wachsende Brutalität überdenkenswerte Elemente, die den Gesamteindruck leider erheblich schmälern – und das wiederum ist bei der richtig guten Story wirklich schade!

|46 Minuten auf 1 CD
ISBN-13: 978-3-7857-3556-5|
http://www.luebbe-audio.de
http://www.stiftung-x.de
http://www.michael-peinkofer.de
http://www.wellenreiter.la

_Mehr von Michael Peinkofer auf |Buchwurm.info|:_

[„Die Bruderschaft der Runen“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1024
[„Die Erben der schwarzen Flagge“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4201 (Audio)

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar