Schlagwort-Archive: Beltz

Lemony Snicket – Das teuflische Hospital (Betrübliche Ereignisse 8)

Schneewittchen zum Gruseln: Kalamitäten im Krankenhaus

Selten war ein Buchserientitel treffender formuliert: „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“. Sie brechen nacheinander über drei Waisen herein, die Baudelaire-Kinder. Band 8 sieht unsere drei jungen Helden auf der Flucht, denn wegen eines falschen Berichts in der Tageszeitung (Fake-News!) werden sie überall für Mörder gehalten. Werden sie im halbfertigen Henry-J.-Heimlich-Hospital in Sicherheit sein? Als eine unheimlich vertraute Stimme aus dem Lautsprecher hallt, wissen sie: Graf Olaf ist nahe! Ob ihnen wohl die Freiwilligen Freudenspender helfen können?
Lemony Snicket – Das teuflische Hospital (Betrübliche Ereignisse 8) weiterlesen

[NEWS] Katharina Saalfrank – Kindheit ohne Strafen: Neue wertschätzende Wege für Eltern, die es anders machen wollen

Time-out, Handy- und Computerverbote, wenn-dann-Sätze: Strafen und Konsequenzen als Konfliktlösestrategie halten sich hartnäckig im Erziehungsrepertoire von Eltern und in den Ratgebern von Experten. Ob es um Zimmer aufräumen oder Hausaufgaben machen geht – was kurzfristig funktioniert, zeigt langfristig Schaden, denn Kinder erleben durch Strafen Demütigung, Ablehnung, Vertrauensverlust, und das Familienklima wird durch Machtkämpfe vergiftet. (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Beltz

[NEWS] Isabelle Liegl & Albert Wunsch – Wo bitte geht´s nach Stanford?: Wie Eltern die Leistungsbereitschaft ihrer Kinder fördern können

Kinder wollen spitze und Gewinner sein. Doch bei immer weniger Kindern und Jugendlichen ist die Bereitschaft zu Anstrengung, Leistung und Dranbleiben vorhanden, stellen Isabelle Liegl und Albert Wunsch fest. Aus Angst, ihren Nachwuchs zu überfordern, oder um Konflikte zu vermeiden, geben Eltern sich zu oft mit Mittelmaß zufrieden, träumen aber später von der Elite-Uni in den USA. Nur: Wer früh unterfordert wird, ist später oft tatsächlich überfordert (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 320 Seiten
Beltz

Jacob und Wilhelm Grimm – Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm

Die wunderbare Welt der Märchen

Märchen sind im Gegensatz zu Legenden frei erfundene Geschichten ohne Zeit-, und Ortsangaben. Sie treten in nahezu allen Kulturen auf und beschreiben meist wundersame Begebenheiten. Typisch für die meisten Märchen ist die Beteiligung von Phantasie-Figuren, sowie übermenschlichen Mächten. Beispielsweise kommen in zahlreichen Märchen Hexen, Feen, Zauberer, Riesen, Zwerge, Einhörner, Drachen und desgleichen vor. Nicht selten können Tiere sprechen und somit mit der Menschheit kommunizieren.

In unseren Gefilden sind die abendlichen Vorlesestunden am Kinderbett zu einem tollen Ritual für Eltern und Kinder geworden. Viele Eltern greifen dabei gerne zu einem Märchenbuch und schicken ihre Kleinen in einen traumreichen Schlaf.

Jacob und Wilhelm Grimm – Die Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm weiterlesen

Wieland Freund – Wecke niemals einen Schrat!

Verfolgungswahn

Elfenkinder müssen zum Abschluss der Sommerschule die Gefahrenprüfung ablegen, denn im Wald leben allerhand Tiere – und Schlimmeres – die es auf das Leben der kleinen, flinken Baumbewohner abgesehen haben. Nur Rumtreiber Jannis macht die ganze Paukerei überhaupt keinen Spaß, weswegen er auch ständig schwänzt und daher nicht einmal die Grundlagen aus dem schlauen BUCH ÜBER ALLES zusammenbekommt. Er hasst das klugscheißerische Lehrbuch gar. Kein Wunder, dass er die Abschlussprüfung in Bausch und Bogen versemmelt – selbst die tatkräftige Unterstützung seiner Freundin, und klassenbesten Schülerin, Motte, kann ihn davor bewahren. Frustriert und verärgert darüber, dass er die Sommerschule wiederholen muss, lässt Jannis seine Wut an einem vermeintlichen Pilz aus. Allerdings entpuppt sich dieser als schlafender Schrat, den er nun erweckt hat. Wieland Freund – Wecke niemals einen Schrat! weiterlesen

[NEWS] Heinz Kahlau – Das Eiszapfenherz

Der König mit dem Eiszapfenherz hat Sonne, Licht und Wärme aus seinem Reich verbannt. Die Angst um sein Eiszapfenherz ist so groß, dass er beim leisesten Lächeln der Menschen fürchtet, sein Herz könne schmelzen. Darum müssen die Menschen ewig in Kälte und Einsamkeit leben. Doch eines Tages fasst das Mädchen Heilo den Mut, den König und seine kaltherzigen Helfer herauszufordern … (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 38 Seiten
Vom Verlag empfohlenes Alter: 5 – 7 Jahre
Beltz

[NEWS] Regina Dürig – 2 1/2 Gespenster

Jonna ist fasziniert von dem Typen mit den roten Cowboystiefeln, der auf einmal da sitzt, drei Stücke Mohn-Zitronen-Sahnetorte verschlingt, aber nicht bezahlen kann. Leo – so nennt er sich zumindest – bekommt einen Aushilfsjob in der Druckerei von Jonnas Vater und nistet sich bei ihnen ein. Er flirtet mit Jonna, beleidigt und ignoriert sie. Jonna wird auf einmal klar, was für ein Spiel er mit ihr, mit ihnen allen treibt – und was ihr zunächst geheimnisvoll erschien, wird langsam richtig gespenstisch. (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 139 Seiten
Vom Verlag empfohlenes Alter: 14 – 17 Jahre
Beltz

[NEWS] Amy Talkington – Liv, Forever

Eine Liebe für die Ewigkeit … Liv spürt augenblicklich, dass es im Internat »Wickham Hall« nicht mit rechten Dingen zugeht: Wer oder was verbirgt sich in dem alten Gemäuer? Weiß der scheinbar unnahbare Malcolm etwas darüber? Liv verliebt sich in ihn. Unsterblich. Doch dann wird Liv hinterrücks ermordet. Aber sie ist nicht tot, sondern geistert mit den Seelen vieler anderer verstorbener Mädchen durch die Schule. Ist sie verflucht? Wie lässt sich der Bann brechen? Kann Liv zu Malcolm zurückkehren? Bald stößt sie auf das dunkle Geheimnis von »Wickham Hall« … (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 316 Seiten
Originaltitel: Liv, Forever
Vom Verlag empfohlen ab 14 Jahren
Beltz

[NEWS] Katja Brandis – Und keiner wird dich kennen

Gute Freunde, ein schönes Zuhause und den tollsten Jungen der Welt zum Freund: Nach Jahren der Angst ist Maja endlich glücklich. Bis zu dem Tag, als der Mann aus dem Gefängnis entlassen wird, der Maja einst brutal terrorisiert hatte. Die Familie muss untertauchen: neue Stadt, neue Identität, alles auf Null. Nicht mal zu Lorenzo, ihrem Freund, darf Maja, die nun Alissa heißt, Kontakt haben. Ein neuer Albtraum beginnt … In gekonnter Manier erzählt Katja Brandis einen packenden Thriller, der auf einer wahren Geschichte basiert. (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 400 Seiten
Beltz & Gelberg

[NEWS] Saralisa Volm – Mamabeat: Kinder, Chaos, Glück!


»Eltern wollen alles richtig machen und das geht bei fast allen richtig schief. Also: Müll unters Bett kehren, die Kinder feste knuddeln, ins Abendkleid schlüpfen und die Bedenken wegtanzen. Es ist dein Beat, der dich trägt, und der eigene Rhythmus, den jede Familie selbst finden muss.« Kinder sind das Leben in neuer Dimension. Die Schauspielerin Saralisa Volm macht Lust, sich ohne Angst in ein pralles Leben mit Kindern zu stürzen. Sie erzählt von ihrem Alltag als junge Mutter und spricht mit anderen Eltern über deren Lebensentwürfe. Schluss mit Perfektionismus und Spielplatzmelancholie – Eigensinn, Stil und Kreativität sind gefragt, um bei allem Elternsein man selbst zu bleiben. Keep life glamorous!(Verlagsinfo)

Taschenbuch: 275 Seiten
Beltz