Schneider, Brian – Magic: The Gathering – Zeitspirale – Themendeck »Pelzige Pilzwesen«

_Roman-historischer Hintergrund_

Die Geschichte von Sarpadia liegt unter dicken Schichten aus Sand und Staub in Dominarias Einöden verborgen. Sie erzählt vom Aufstieg des Ordens der dunklen Hand und den Kreaturen, die er als Diener erschuf: den Thrulls. Als das Klima immer kälter wurde und immer mehr Feinde seine Heimat bedrängten, wandte sich Thelon von Heavenwood mit der Bitte um Hilfe an die Dunkle Hand. Er lernte vom Orden, wie man neues Leben erschaffen konnte, und er verband dieses Wissen mit seiner eigenen Magie, um die Pilze des Waldes zum Leben zu erwecken. Die Thalliden waren entstanden. Die Zeiten wurden immer verzweifelter, und die Elfen von Heavenwood benutzten die Thalliden als Nahrung und als Opfer, um dem Wald neue Lebensenergie zu geben. Doch am Ende erlagen die Elfen der Kälte und dem schwindenden Nahrungsangebot, und nur die Thalliden überlebten.

_Angriffslustige Pilze_

Rache ist süß, je kontrollierter, desto besser. Ihrer einstigen Opferrolle sind die Thalliden längst entwachsen, so dass sie nun umso mehr dafür gewappnet sind, sich auch außerhalb ihres Heimatwaldes zu behaupten und jegliche Angriffswelle bereits im Keim zu ersticken. Die pelzigen Wesen verschlingen Nahrung, was das Zeug hält, und breiten sich immer weiter aus. Und in ihrer Vielzahl halten sie zusammen, was die Produktion von Saprolingen ungemein fördert. Als Einheit wachsen sie Schritt für Schritt zu einem mächtigen Machtinstrument heran, welches sie mit Hilfe von Thelon von Heavenwood schließlich dazu in die Lage versetzt wird, aus der ehemaligen frustrierenden Situation in eine Position zu rücken, in der sie endlich die Herren der Lage sind – und somit den Grundstein für ein weiteres interessantes Themendeck setzen.

_Karteninhalt_

• 10x Sumpf
• 13x Wald
• 1x Pendelhaven (zeitverschoben)
• 3x Todessporen-Thallid (common)
• 2x Thallid (zeitverschoben)
• 2x Ältester von Pendelhaven (uncommon)
• 3x Muschelbewohnender Thallid (common)
• 1x Thelon von Heavenwood (rare)
• 3x Aukeimender Thallid (common)
• 1x Wurmholzdryade (common)
• 2x Herden-Gnarr (common)
• 2x Spordensäender Thallid (uncommon)
• 2x Wilder Thallid (common)
• 1x Kraftlosigkeit (common)
• 1x Meucheln (common)
• 2x Gefallenes Ideal (uncommon)
• 2x Plötzlicher Tod (uncommon)
• 1x Furchteinflößende Rückkehr (uncommon)
• 1x Macht des alten Krosa (uncommon)
• 2x Sprießen (common)
• 2x Stärke durch Überzahl (common)
• 1x Krosas Eingriff (uncommon)
• 1x Blühende Umarmung (rare)
• 1x Klauen des Gix (zeitverschoben)

_So spielt man das Deck_

„Pelzige Pilzwesen“ baut in erster Linie darauf auf, eine langsam heranwachsende Gemeinschaft zu bilden, die im Kollektiv unheimlich an Effizienz gewinnt und schließlich mit geballter Kraft kaum noch zu schlagen ist. Nahezu alle Kreaturen bringen während des Versorgungssegments Sporenmarken ins Spiel, die man nach drei überlebten Runden schließlich in Saprolinge vom Wert 1/1 umwandeln kann, um somit sowohl die Offensive als auch die Verteidigung individuell zu verstärken. Auskeimende, wilde und muschelbewohnende Thalliden verfügen allesamt über diese Eigenschaft, wohingegen der sporensäende Thallid sogar jedem Pilzwesen eine weitere Sporenmarke verleiht. Bei wachsender Kreaturenzahl im aktiven Spiel verstärkt man somit nicht nur die einzelne Kreatur, sondern das gesamte Deck um ein Vielfaches, so dass der Gegner, sobald er einmal zurückgeschlagen wurde bzw. man selber eine Runde ohne große Verluste überstanden hat, kaum noch Kontermöglichkeiten besitzt, weil die Kollektivpower in der anschließenden Runde noch einmal um weitere Sporen und Saprolinge anwächst. Und wäre dies nicht schon genügend Unterstützung von dieser Seite aus, kann man mit Spontanzaubern wie ‚Sprießen‘ sogar sofort einen Saproling ins Spiel bringen.

Davon unabhängig sind die meisten Zauber generell darauf ausgelegt, die Pilzwesen in ihrer Angriffs- und Defensivkraft gehörig zu verbessern bzw. die Gegner direkt verheerend zu schwächen. Dies sollte man gerade dann ausspielen, wenn man noch im Begriff ist, das ausliegende Deck aufzubauen, denn gerade in der Abwehr sind Verstärkungen wie ‚Macht des alten Krosa‘ und ‚Blühende Umarmung‘ unheimlich effektiv und aufgrund ihres hohen Werts kaum zu schlagen. Sobald dann endlich eine starke Gemeinschaft im Spiel ist, sollte man sich zügig in den Angriff werfen. Karten wie ‚Stärke durch Überzahl‘ verbessern den eigenen Angriffswert um einen Punkt pro zu tappender Kreatur und sind bei entsprechendem Rückhalt quasi schon ein Garant für den Erfolg. Sollte dieser dennoch ausbleiben, geben weitere Spontanzauber wie ‚Plötzlicher Tod‘ dem Gegner den Rest. Aber auch für Rückschläge ist man bestens ausgerüstet, denn Karten wie ‚Gefallenes Ideal‘ kommen immer wieder aus dem Friedhof zurück und dienen auch in künftigen Runden der Verzauberung einer Kreatur – einer immens schlagkräftigen.

Im Grunde genommen führt der Weg zum Sieg jedoch über die richtige und vor allem hemmungslose Verwendung der Saprolinge. Sie liefern den Thalliden die perfekte Nahrung, um ihre Fähigkeiten den Anforderungen anzupassen und ihnen gerecht zu werden. Der zweite entscheidende Faktor ist die Opferbereitschaft, die in keinem bisherigen Set so ausgeprägt gefordert wurde wie hier. Kreaturen werden zum Kanonenfutter, um einzelne Thalliden weiter zu stärken, was zwar ein geringes Risiko mit sich bringt, bei geschickter Anwendung jedoch kaum schiefgehen kann. Denn wie gesagt: Sind erst einmal genügend Thalliden im Spiel, sind die „Pelzigen Pilzwesen“ nur noch schwer aufzuhalten.

_Fazit_

„Pelzige Pilzwesen“ ist definitiv ein Deck für risikofreudige, offensive Spieler, die ihren Angriff aber dennoch erst aus einer gesicherten Deckung heraus spielen. Dies mag sich konträr anhören, ist aber eigentlich logisch, denn man kann die geballte Kraft der Thalliden-Kreaturen erst dann nutzen, wenn man einen gesunden Wall derartiger Pilzwesen aufgestellt hat und sich um überraschende Gegenschläge und anschließende Verluste keine Sorgen mehr machen muss.

Kontrollierte Offensive, dann jedoch bedingungslos und rasch – so in etwa könnte die Devise eines Spielers des nunmehr dritten Themendecks der „Zeitspirale“-Erweiterung zu „Magic: The Gathering“ lauten, und in nicht wenigen Fällen sollte sie auch gute bis sehr gute Chancen auf ein siegreiches Spiel in Aussicht stellen, denn diese pelzigen Kreaturen sind wirklich penetrant in ihrem Zusammenhalt und als Einheit mit ausreichend Sporenmarken und Saprolingen kaum kleinzukriegen. Nicht zuletzt der Fakt, dass ihre nackten Angriffs- und Verteidigungswerte meist nicht von schlechten Eltern sind und man sie trotzdem verhältnismäßig leicht tappen kann, unterstreicht die Tatsache, dass gegnerische Spieler es im Vergleich mit diesem Set oft mit einer unüberwindbaren Hürde zu tun haben. Mehrere Duelle mit anderen Sets aus der „Zeitspirale“ haben am Ende bewiesen, wie schwer den Thalliden beizukommen ist, was schlussendlich auch dafür spricht, sein Deck um einige dieser Wesen aufzubauen – zumal es unheimlich viele Variationen gibt, um welche Taktik herum man das Spiel „Pelzige Pilzwesen“ strukturiert. Ergo: Wieder mal eine gelungene Zusammenstellung, die den ebenfalls sehr positiv aufgenommenen bisherigen Themendecks aus dieser Edition definitiv in nichts nachsteht.

http://www.magicthegathering.de/
http://www.universal-cards.com
http://www.wizards.com/

|Siehe ergänzend dazu:|

[Magic: The Gathering 9. Edition – Schnelleinstieg]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3335
[Magic: The Gathering – Haupt-Set – Themendeck »Armee der Gerechtigkeit«]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3337
[Magic: The Gathering – Haupt-Set – Themendeck »Schon wieder tot«]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3370
[Magic: The Gathering – Haupt-Set – Themendeck »Luftige Höhen«]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3591
[Magic: The Gathering – Haupt-Set – Themendeck »Welt in Flammen«]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3592
[Magic: The Gathering – Zeitspirale – Themendeck »Remasuri-Entwicklung«]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3371
[Magic: The Gathering – Zeitspirale – Themendeck »Kreuzritter der Hoffnung«]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3372

[Outlaw]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1864 (The Gathering: Kamigawa-Zyklus, Band 1)
[Der Ketzer]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2645 (The Gathering: Kamigawa-Zyklus, Band 2)
[Die Hüterin]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3207 (The Gathering: Kamigawa-Zyklus, Band 3)
[Die Monde von Mirrodin]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2937 (Magic: The Gathering – Mirrodin #1)

Schreibe einen Kommentar