Die drei ??? und der Kristallschädel (Band 217)

Die Handlung:

Eigentlich hatten sich Justus, Peter und Bob auf einen harmlosen Trödeleinkauf mit Onkel Titus gefreut. Doch unversehens geraten die Freunde in eine wilde Verfolgungsjagd und in einen neuen Fall. Hunter Scott, der vor Kurzem verstorben ist, soll ein wertvolles Kunstwerk der Maja, einen Kristallschädel, besessen haben. Angeblich hat der Schädel heilende Kräfte. Doch wo in Hunters alter Villa könnte der Schatz versteckt sein? Das fragen sich nicht nur die drei ??? – allerlei dubiose Leute haben es auf den Schädel abgesehen. Wer wird ihn zuerst finden? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Natürlich erscheint auch dieser Roman im neuen Cover-Design und mit Flexo-Cover. Was das beides ist, könnt ihr in meiner Rezi zu Band 216 „Im Netz der Lügen“ nachlesen.

Der Titel ließ sich mich scharf die Luft zwischen den geschlossenen Zähnen hindurchziehen (oder wie das immer in den Romanen steht) … Erinnerungen werden wach an den unrühmlichen, vierten INDIANA-JONES-Film, den es nicht gebraucht hatte und der auch das KO-Wort „Kristallschädel“ im Titel trägt.

Der Klappentext verspricht zwar Übersinnliches, aber, ich habe Vertrauen in die drei Jungs und den Autor, die mich zusammen hoffentlich gut unterhalten werden.

Zu unserem Fall „Wer hat den Kristallschädel geklaut und warum?“ kommen wir recht fix. Ein „Gebrauchtwaren“-Ankauf steht an und vor Ort interessiert sich nicht nur Onkel Titus für den Nachlass des Verstorbenen. Na dann zeigt der Auftraggeberin mal, wie die drei Detektive so arbeiten.

Die Recherchen zu dem Fall ergeben Erkenntnisse, die man fast genau im gleichen Wortlaut auch bei Wikipedia findet. Wenn also eh die meisten (oder alle?) Schädel Fälschungen sind, warum klaut dann jemand einen?

Gute Frage. Eine noch bessere taucht kurz danach auf: Wer bringt ihn danach wieder zurück, um die Hausbesitzerin (unsere Auftraggeberin) zu gruseln? So langsam beschlich mich der Verdacht, dass es vielleicht gar nicht um die Schädel geht …

Sehen aber nicht alle so, denn dann wirds esoterisch, was bei der Thematik zu erwarten war, und bleibt genauso merkwürdig und undurchsichtig wie vorher. Das ist der Spannung zuträglich und erhöht das Lesetempo.

Justus schaltet schnell und wir haben direkt einen potenziellen Antagonisten … einen Greifbaren, die vorher waren ja alle zu schnell wieder weg. Fehlt halt noch das Motiv und die Aufdröselung der ganzen Hintergründe. Ob ich zu viel reininterpretiert habe oder der Autor STAR-TREK-Fan ist, ich weiß es nicht. Aber, wenn ein Mr. Scott sich/etwas wegbeamt … also sind doch Aliens im Spiel… die Klingonen, die Romulaner oder die Borg?

Und so albern dieser ganze Esoterikkram auch manchem anmutet, so spannend wird es auf einmal. Nachdem alle Grundzutaten eingesammelt und eine Reihe Ungereimtheiten in den Raum geworfen wurden, gibts Cliffhanger. Nicht nur am Ende der Kapitel, sondern auch dazwischen, denn mal wieder ermitteln die Jungs getrennt voneinander.

Was steckt wohl am Ende hinter dem Geheimnis um den Kristallschädel?

Der Autor und die Illustratorin:

Andre Marx schreibt seit 1997 für die Reihe Die drei ???““ und begeistert Krimifans und Rezensenten. Seit 2007 lässt er „Das Wilde Pack“ spannende Abenteuer erleben. Meisterhaft versteht er es, geheimnisvolle Rätsel, Nervenkitzel und Spannung in seinen Geschichten mit viel Sprachwitz umzusetzen.

Silvia Christoph hat Grafikdesign an der Hochschule der Künste in Berlin studiert. Seit 1999 gestaltet sie die Cover der „Die drei ???“. (Verlagsinfo)

Mein Fazit:

Wie man aus einer Wikipedia-Seite einen ???-Roman machen kann, das erleben wir hier. Alle Zutaten sind dort zu finden, was aber nicht bedeutet, dass dieses Abenteuer langweilig ist.

Das Storykonstrukt, das der Autor um die Fakten gebaut hat, ist durchaus unterhaltsam und abwechslungsreich. Spannung kommt auf und der Leser kann auch miträtseln und sich seine eigenen Gedanken zu Beweg- und Hintergründen machen.

Flexo-Cover: 160 Seiten
Vom Verlag empfohlen ab 10 Jahren
1. Auflage, Juli 2021
ISBN: 978-3440166864

www.kosmos.de

Der Autor vergibt: (4/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)