Schlagwort-Archive: Baumhaus

Wainwright, Jen / Moran, Paul / Wiltshire, Steve / Ecob, Simon – Wo sind die Erdmännchen? Ein Wimmelbuch

_Witziges Wimmelbuch: Erdmännchen auf großer Tour_

Eine Familie von Erdmännchen, die nur Unsinn im Kopf haben, startet die größte Reise ihres Lebens, eine Reise um die Welt. Sie laden ein, mitzukommen. Die Aufgabe ist ganz einfach. Auf jedem großformatigen Bild sind nur die zehn Erdmännchen zu finden, schon kann’s weitergehen.

Aber aufgepasst: Die pfiffigen Tierchen verstehen es perfekt, in der Menge abzutauchen. Echte Spürnasen sind gefragt – und gute Nerven, denn überall, wo die frechen Erdmännchen auftauchen, sorgen sie für heilloses Durcheinander und Chaos …

Mit Illustrationen von Paul Moran, Steve Wiltshire & Simon Ecob. (Verlagsinfo) Jen Wainwright hat das Buch getextet.

Der Verlag empfiehlt das Buch ab vier Jahren.

_Inhalte_

Dies ist ein klassisches Wimmelbuch. Man muss nichts weiter tun, als auf jedem der Wimmelbilder zehn versteckte Erdmännchen zu finden. Das klingt einfach, erweist sich aber als knifflig: Die Erdmännchen-Familie Miranda, Albert, Sofia, Franzi, Samson, Florian, Paul, Mathis, Maxwell und Hannah versteht es sehr gekonnt, in der Menge abzutauchen, beispielsweise in Handtaschen. Man braucht also eine echte Spürnase.

Doch nicht verzagen, wenn man mal nicht alle Erdis findet. Zur Not findet man die Lösungen hinten im Buch. Für echte Adleraugen gibt es zudem eine „Checkliste für Spürnasen“. Mit dieser kann man auf jedem Bild weitere lustige Sachen finden und nacheinander abhaken.

Die Erdis treten eine Reise rund um den Globus an und laden uns ein, mitzukommen und sie aufzuspüren. Die Reiseziele sind sehr attraktiv – und sehr verwirrend:

1) Der Karneval in Rio De Janeiro findet vor allem im Sabadrom statt: 50.000 Leute und nur zehn Erdis! Alles so schön bunt hier!

2) New York: Der Times Square zieht täglich 1,6 Millionen Besucher an, darunter Franzi und Paul. Die Neonreklame blendet fast die Augen.

3) Skifahren in den Bergen von Innsbruck, Österreich: Samson ist als Skifahrer unterwegs, vorbei an Snowboardern, Schlittenfahrern, Fotografen, Blondinen und „Geisterfahrern“.

4) Paris: Für Sofia ist hier vor allem Shopping auf den Champs-Elysées angesagt, daneben können alle erst einmal verschnaufen, vor dem Café de Paris und in Sichtweite des Eiffelturms. Puh!

5) Moskau, Russland, der Rote Platz mit der Basilius-Kathedrale (in der mal wieder Maxim rumhängt): Eine große Menschenmenge hat sich versammelt, denn ausgerechnet heute beginnt das Militärfestival. Eine Parade ist zu bestaunen. Daneben nimmt sich die bunte Kathedrale wie ein Schloss aus einer Märchenwelt aus.

6) Auf der Großen Chinesischen Mauer, die 8851 Kilometer lang ist, geht es wirklich sehr gedrängt zu, und von einem der Wachtürme will jeder einen Blick auf das umgebende Panorama erhaschen. Orangefarben gewandete Mönche üben ihre Kampfkunst mitten im Touristenstrom, und einer der Erdis steht ihnen mit einem mutigen Kampfsprung in nichts nach!

7) Oster-Inseln, Südsee: Strandleben und Moais – die riesigen Statuen, die teils mehr als 80 Tonnen wiegen, wurden vor über 1000 Jahren errichtet. Dazwischen tummeln sich eingeborene Tänzerinnen, Archäologen, Hobbyreiter, Bergwanderer. Am Strand findet man Fischer und einen Erdi als Angler – im Hawaiihemd …

8) Sydney, Australien, ist zwar nicht die Hauptstadt des fünften Kontinents (das ist ja Canberra), sollte es aber sein: Vor dem prächtigen Opernhaus und der Harbor Bridge tummeln sich Einwohner, Erdis und Touris. Sie alle bestaunen das Feuerwerk an Silvester.

9) London, Wachwechsel vor dem Buckingham Palace: Zwischen den Soldaten in ihren Bärenfellmützen und roten Uniformen kann man mit etwas Glück einen ebenso gewandeten Erdi erspähen! Das muss Florian sein.

10) Auch in Venedig wird Karneval gefeiert, mit exotischen Kostümen wie aus einer Oper. Dazwischen schippern Touris und Erdis in Booten auf einem der Canali. Nur Maxim hat sich mal wieder abseits aufgehängt. Typisch!

11) Bei den ägyptischen Pyramiden und der Sphinx treiben auch die Erdis ihr Unwesen, so etwa Paul und seine Schwestern als altägyptische Priester und Prinzessinnen.

12) Bangkok, Thailand: Auf einem der Khlongs (Kanäle) findet gerade ein bunter Markt auf den Booten statt, die Erdis mittendrin. Franzi will hier etwas essen und wird schnell fündig, während sich die anderen verkleiden und verstecken.

13) Kyoto, Japan, ist die traditions- und tempelreichste Stadt Nippons. Hier besichtigt Miranda einen Shinto-Schrein nach dem anderen. Hier werden Kami verehrt, also heilige Geister, die nicht immer göttlich, sondern auch Elementarkräfte sein können, so etwa Donner und Wirbelstürme. Bunte Drachen segeln in der Luft, Wachen in Samurai-Rüstung stehen überall, und Miranda hat sich als Geisha verkleidet.

14) In Santa Cruz, Kalifornien, konzentriert sich das Leben an der Strandpromenade. Hier übt Paul das Surfen, Sofia flaniert und ein weiter Erdi hat sich der Bay(be)watch angeschlossen, den Rettungsschwimmern.

15) Das Great Barrier Reef vor Australien ist tummelt sich besonders Samson gern. In seinem gelben Tauchboot schwebt er zwischen über 400 Korallenarten, Delphinen, Haien und sogar Walen. Er hat Sofia dazu bewegen können, ebenfalls abzutauchen und die bunten Fische zu bewundern.

16) In den Soukhs von Marrakesch ist das Klima wesentlich trockener. Hier feilscht Mathis auf verkehrte Weise, indem er für ein Holzkamel immer höher bietet, Zum Glück hält ihn Miranada davon ab, zu viel zu bezahlen. Die Farben Rot und Weiß herrschen vor. Ein Zahnarzt mit Freiluftpraxis ist zum Glück nicht zu sehen.

17) Der Krüger Nationalpark, Südafrika, birst geradezu vor tierisch-exotischem Leben. Zwischen den Unmengen von Tieren und Touristen haben sich die Erdis als Safari-Teilnehmer verkleidet. Ein brüllender Löwe erschreckt alle, doch die Erdis bleiben cool.

Da Südafrika ganz in der Nähe ihrer Heimat liegt, ist dies ihre letzte Station. Tschüss!

_Mein Eindruck_

Die 17 doppelseitigen Bilder sind toll gezeichnet, nicht nur was ihren übersichtlichen Aufbau angeht, sondern auch die unglaublich vielen, oftmals knallbunten Details. Da finden sich, vor allem was die Erdmännchen angeht, witzige Einfälle: Erdis als Kung-fu-Mönch, als Royal-Guard-Angehöriger, als Surfer, Tauchbootfahrer, altägyptische Prinzessin und vieles mehr. Da macht das Suchen Laune und das Finden Spaß.

Immer wieder ist der verkehrt herum gepolte Maxim als Erdi kopfüber hängend zu finden. Er ist der Maverick, Ausreißer und Außenseiter der Großfamilie. Auch das gehört zu den unterhaltsamen Einfällen der Zeichner.

|Lehrreich|

Auch bereits Vierjährige sollen das Buch mit Gewinn benutzen können, wenn man dem |Baumhaus|-Verlag glauben darf. Der Sinn der 17 Stationen ist klar: So viele exotische Orte und Plätze gibt es (mindestens), und wer dabei nicht Fernweh verspürt, ist ein Stein. Der Krüger-Nationalpark und das Barriereriff mögen zwar bedroht sein, doch das muss man einem Vierjährigen ja nicht unter die Nase reiben. Und auch wer kein Freund von Militärparaden ist, alldieweil Pazifist, kann sich dennoch an dem bunten Getümmel der zuschauenden Menschenmenge erfreuen.

Am schönsten fand ich die Schreine von Kyoto mit den darüber schwebenden Flugdrachen sowie die bunte Vielfalt des Riffs vor Australien. Hier bilden mal nicht die architektonischen Besonderheiten die Attraktion, wie etwa die Pyramiden oder die Chinesische Mauer, sondern die Farbenpracht und die Vielfalt der Trachten: Geishas stehen neben Samurai-Wächtern. Das ist zwar klischeehaft, aber nicht für einen Vierjährigen.

|Anhänge|

Wer nicht jedes Mal alle zehn Erdis findet, muss keine Frustbeulen bekommen – es gibt ja die Lösungslisten im Anhang. Daneben sind auch Checklisten für weitere witzige Details zu finden. Der ausgefuchste Wimmelbuchprofi kann hier überprüfen, ob er auch die Besonderheiten entdeckt hat.

_Unterm Strich_

Man muss kein Vierjähriger sein, um sich an der Farbenpracht und dem Detailreichtum dieser 17 doppelseitigen Wimmelbilder zu erfreuen. Der Einfallsreichtum der Zeichner hält sich vielleicht in Grenzen, aber, nicht, was die Verkleidungen der Erdis angeht und ihre diversen Verstecke. Wer immer ein seltsames Köpfchen mit schwarzen Flecken entdeckt, etwa in einer Handtasche, weiß: Hier steckt ein Erdmännchen!

Dies ist ein lehrreiches Buch zum Verschenken. Und wegen des stabilen Einbandes kann man es an jede Generation neu verschenken. Der Preis ist mit knapp zehn Euronen ungewöhnlich günstig zu nennen. Hier zahlt sich wohl aus, dass der |Baumhaus|-Verlag jetzt das riesige Produktions- und Vertriebsnetz des |Lübbe|-Verlags nutzen kann.

Michael Matzer © 2012ff

|Info: Where’s the Meerkat?, Michael O’Mara Books, London, 2011;
32 Seiten,
aus dem Englischen von Ulrike Lelickens,
Illustrationen von Paul Moran, Steve Wiltshire & Simon Ecob
ISBN-13: 978-3833901164|
http://www.baumhausonline.de

P.D. Baccalario – Der Weg zur Quelle (Century 4)

Shanghai: Das Century-Spiel geht in die letzte Runde

Alle hundert Jahre wird die Menschheit herausgefordert. Alle hundert Jahre müssen vier Jugendliche ein großes Abenteuer bestehen. Weitere hundert Jahre später werden erneut vier Jugendliche in Rom auserwählt. Sie verbindet ein Geheimnis. Als ein Mann ihnen ein Köfferchen anvertraut, bevor er weiterflieht, finden sie darin eine seltsame Karte aus Holz. Die Herausforderung beginnt in Rom, der Stadt des Feuers, und wird in New York, der Stadt aus Stein, fortgesetzt. Damit ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit, denn die Gegenseite ist nicht untätig.

So wie die Orte des Geschehens den vier antiken Elementen Erde, Feuer, Luft und Wasser entsprechen, so auch die vier Kinder Harvey (Erde), Elettra (Feuer), Sheng (Wasser) und Mistral (Luft). Wurden sie deshalb ausgewählt? Ja, denn es geht in jedem Jahrhundert einmal darum, den Pakt der Menschen mit der Natur zu bekräftigen und zu erneuern, um die Natur gegen die Kräfte des Todes und des Chaos zu beschützen. Doch dazu ist altes Wissen nötig, Wissen, das in Vergessenheit zu geraten droht…

Zum Schluss führt sie das Spiel in Shanghai zusammen, der Stadt des Wassers, der Stadt Shengs…
P.D. Baccalario – Der Weg zur Quelle (Century 4) weiterlesen

P.D. Baccalario – Die Stadt des Windes (Century 3)

Paris: Das Century-Spiel geht in die dritte Runde

Alle hundert Jahre wird die Menschheit herausgefordert. Alle hundert Jahre müssen vier Jugendliche ein großes Abenteuer bestehen. Weitere hundert Jahre später werden erneut vier Jugendliche in Rom auserwählt. Sie verbindet ein Geheimnis. Als ein Mann ihnen ein Köfferchen anvertraut, bevor er weiterflieht, finden sie darin eine seltsame Karte aus Holz. Die Herausforderung beginnt in Rom, der Stadt des Feuers, und wird in New York, der Stadt aus Stein, fortgesetzt.

So wie die Orte des Geschehens den vier antiken Elementen Erde, Feuer, Luft und Wasser entsprechen, so auch die vier Kinder Harvey (Erde), Elettra (Feuer), Sheng (Wasser) und Mistral (Luft). Wurden sie deshalb ausgewählt? Ja, denn es geht in jedem Jahrhundert einmal darum, den Pakt der Menschen mit der Natur zu bekräftigen und zu erneuern, um die Natur gegen die Kräfte des Todes und des Chaos zu beschützen. Doch dazu ist altes Wissen nötig, Wissen, das in Vergessenheit zu geraten droht… Diesmal führt sie das Spiel in Paris zusammen, der Stadt des Windes, der Stadt von Mistral…
P.D. Baccalario – Die Stadt des Windes (Century 3) weiterlesen

P.D. Baccalario – Der Stern aus Stein (Century 2)

Das Century-Spiel geht weiter – mit vielen Schwächen

Alle hundert Jahre wird die Menschheit herausgefordert. Alle hundert Jahre müssen vier Jugendliche ein großes Abenteuer bestehen. Weitere hundert Jahre später werden erneut vier Jugendliche in Rom auserwählt. Sie verbindet ein Geheimnis. Als ein Mann ihnen ein Köfferchen anvertraut, bevor er weiterflieht, finden sie darin eine seltsame Karte aus Holz. Die Herausforderung beginnt in Rom, der Stadt des Feuers, und wird in New York, der Stadt aus Stein, fortgesetzt. Damit ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit, denn die Gegenseite ist nicht untätig.

P.D. Baccalario – Der Stern aus Stein (Century 2) weiterlesen

[NEWS] Jeff Kinney – Gregs Tagebuch 12. Und tschüss!

Sein erster selbst gedrehter Horrorfilm mit Rupert und ein paar Gummiwürmern in den Hauptrollen ist kaum im Kasten, da bahnt sich für Greg schon ein neues Abenteuer an. Und auch diesmal heißt es: Angriff auf die Lachmuskeln garantiert. Denn Familie Heffley fliegt in den Urlaub! Doch was zuerst wie entspannte Ferien klingt, wird am Ende ganz schön chaotisch und turbulent. Typisch Greg eben! (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Originaltitel: Diary of a Wimpy Kid 12
Baumhaus

[NEWS] Andy Griffiths – Das verrückte Baumhaus mit 52 Stockwerken

Vom Bestsellerautor von Gregs Tagebuch empfohlen: Andy und Terry waren fleißig und haben auf ihr Baumhaus 13 brandneue, schwindelerregende Stockwerke gesetzt! Jetzt sind sie auch stolze Besitzer einer eigenen Pizzeria und einer raketenangetriebenen Möhrenwurfmaschine sowie eines lebensgroßen Leiterspiels und einer Hightech-Detektivagentur. Und genau die brauchen sie dringend, um aufzuklären, was es mit dem Verschwinden ihres Verlegers, Mr Big Nose, auf sich hat … (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 336 Seiten
Originaltitel: The 52-Storey Treehouse
Baumhaus

[NEWS] Jeff Kinney – Böse Falle! (Gregs Tagebuch 9)

Gregs 9. Abenteuer als Taschenbuch: Eigentlich hat sich Greg auf entspannte Sommerferien gefreut: jeden Tag ausschlafen, fernsehen, nichts tun. Doch seine Mom hat andere Pläne: ein Urlaub mit der ganzen Familie! Im Nu ist das Auto bis unters Dach vollgepackt, und Greg muss sich auf die Rückbank quetschen. Böse Falle – so hat sich Greg seine Ferien nicht vorgestellt! Aber es kommt noch schlimmer: Die falsche Abfahrt, durchgedrehte Möwen und ein ausgebüxtes Schwein lassen diesen Roadtrip zu einem echten Abenteuer werden. Denn wenn die Heffleys unterwegs sind, ist das Chaos vorprogrammiert. (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 224 Seiten
Baumhaus

[NEWS] Katie Kacvinsky – Maddie. Immer das Ziel im Blick

Nachdem Maddie das Detention Center überstanden hat, kehrt sie zurück nach Hause. Von hier aus möchte sie den finalen Kampf gegen die Digital School ausfechten.
Während Justin viel durchs Land reist, schließt sich Jax neu der Gruppe an. Nicht nur sein Wissen ist für den Widerstand wertvoll; er hilft Maddie mehrmals er, nicht wieder in Gefangenschaft zu geraten.
Die Dinge spitzen sich zu, als Jax bei einer Großkundgebung von einer Journalistin gefragt wird, was digitale von echten Erfahrungen unterscheidet. Als Antwort küsst er Maddie. Vor laufender Kamera! Ist das die entscheidene Wende? (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 368 Seiten
Baumhaus

[NEWS] Jeff Kinney – Alles Käse (Gregs Tagebuch 11)

Greg steht mächtig unter Druck. Seine Mom möchte unbedingt, dass er sich ein Hobby sucht, um „seinen Horizont zu erweitern“. Aber das Einzige, was Greg wirklich gut kann, ist Videospiele spielen. So ein Käse! Doch als Greg im Keller eine alte Videokamera findet, hat er die Idee: Zusammen mit seinem besten Freund Rupert will er einen Horrorfilm drehen und allen beweisen, was für ein großes Talent in ihm steckt. Sein Ziel: eines Tages reich und berühmt zu werden. Aber ob der Plan wirklich aufgeht? (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Originaltitel: Diary of a Wimpy Kid 11
Baumhaus

[NEWS] Richard Dübell – Das Geheimnis von Atlantis (Last Secrets 2)

Ein neues Kinderbuch von Bestsellerautor Richard Dübell: Nach ihrem Abenteuer am Loch Ness wartet ein neues Rätsel auf Vidocq, die Zwillinge Franzi und Fynn und ihre Freunde Cornelius und Lena: Hat es Atlantis je gegeben? Wenn ja, wo lag es, und warum ging es unter? Die Zeitmaschine soll die Kinder ins antike Kreta bringen, aber sie merken schnell, dass sie nicht dort gelandet sind. Doch wo hat die Zeitmaschine sie stattdessen hingebracht? Ehe sie das herausfinden können, geraten sie alle in große Gefahr. Denn die Bevölkerung fürchtet den Zorn der Götter, und als plötzlich glühende Meteoriten vom Himmel stürzen, bricht Panik aus … (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Baumhaus

[NEWS] Robin Dix – Der Prinz des Dschungels (Tigerherz 1)

Tief verborgen im Regenwald lebt Raja, ein junger weißer Tiger. Ausersehen, einst über den Dschungel zu herrschen. Doch seit jeher gibt es Mächte, die nach seinem Leben trachten. Sein größter Feind ist Eisenkralle, der aufgrund einer Weissagung um seinen Thron fürchten muss. Als der gefährliche Tiger ihn aufspürt, muss Raja fliehen und alles zurücklassen, was ihm lieb ist. Gemeinsam mit dem klugen Gecko Biru macht er sich auf den Weg zur Insel der Schatten, wo seine Ausbildung zum Jäger beendet werden soll. Aber die Reise dorthin ist weit, und im Dschungel lauern überall Gefahren … (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
Baumhaus

[NEWS] Michael Horeni – Asphaltfieber

Zwei Welten prallen aufeinander: Sammy aus Neukölln, der sich durchschlagen muss, trifft Dani aus Dahlem, der sehr behütet aufwächst. Doch eines haben beide Jungs gemeinsam: Die Leidenschaft für Käfigfußball. Und für Mädchen, die gut Fußball spielen. Jede freie Minute verbringen sie im Käfig. Als Ahmet, Jugendtrainer bei Herta BSC, die Fünfer-Truppe um Sammy beim Spielen beobachtet, entdeckt er sofort ihr Talent. Von da an geht es bergauf, doch der Weg nach oben ist alles andere als einfach. Vor allem die Armut in Sammys Familie treibt den guten Spieler immer wieder fast ins Abseits. Aber mit Danis Hilfe schaffen sie es zum großen Berliner Käfig-Cup … Jetzt heißt es: Alles auf Sieg! (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Baumhaus

[NEWS] Jeff Kinney – Gregs Tagebuch 7 – Dumm gelaufen!

Greg steht vor neuen Herausforderungen. Der Valentinstag rückt näher, und er hat immer noch keine Tanzpartnerin für den Schulball. Kein Wunder, denn Greg macht bei Mädchen einfach alles falsch, was man falsch machen kann. Dass es seinem Freund Rupert genauso geht, ist da nur ein schwacher Trost. Und dass es in seiner Klasse mehr Jungs als Mädchen gibt, entspannt die Lage auch nicht gerade. Keine rosigen Aussichten für Greg! Er muss sich dringend etwas einfallen lassen, damit es hinterher nicht heißt: Dumm gelaufen! (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 224 Seiten
Originaltitel: Diary Of A Wimpy Kid – The Third Wheel
Vom Verlag empfohlenes Alter: 10 – 12 Jahre
Baumhaus

[NEWS] Katie Kacvinsky – Maddie: Der Widerstand geht weiter

Band 2 endlich im Taschenbuch: Maddie setzt ihren Kampf fort. Gemeinsam mit Justin hilft sie Jugendlichen, die der Digital School den Rücken kehren wollen. Doch dann wird Maddie geschnappt und in eine Jugendstrafanstalt gesteckt. Hier werden alle inhaftiert, die sich gegen das System stellen, um sie wieder auf Linie zu bringen. Die Haftbedingungen zermürben sie, und schließlich ist sie kurz davor, aufzugeben. Wie soll sie alleine im Gefängnis gegen die übermächtig erscheinenden Gegner bestehen? Erst als der junge Aufseher Gabe ihr zu verstehen gibt, dass er auf ihrer Seite steht, schöpft Maddie neue Hoffnung. Aber um das System zu besiegen, muss sie sehr weit gehen … (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 400 Seiten
Originaltitel: Middle Ground
Baumhaus

[NEWS] Karen Mahoney – Iron Witch: Die Waldkönigin

Donna Underwood ist kein normales Mädchen. Sie ist die Erbin einer alten Alchemistenfamilie, gebrandmarkt mit magischen Tätowierungen, die ihr besondere Fähigkeiten verleihen. Um ihren besten Freund aus den Fängen der bösartigen Waldkönigin zu retten, musste sie das Elixier des Lebens stehlen. Deshalb steht sie jetzt vor dem Gericht der Alchemisten. Doch das ist noch nicht alles: Die Waldkönigin will sich an Donna rächen und hat es nun auf ihre Mutter abgesehen ?… (Verlagsinfo)

Gebunden: 352 Seiten
Originaltitel: The Wood Queen
Vom Verlag empfohlen ab 14 Jahren
Baumhaus

[NEWS] Eva Völler – Die goldene Brücke (Zeitenzauber 2)

Band 2 der romantischen Zeitreise-Saga endlich im Taschenbuch: Nachdem Anna sich dem Geheimbund der Zeitwächter angeschlossen hat, lässt das nächste Abenteuer nicht lange auf sich warten. Mitten in ihrer Abiturprüfung ereilt sie eine Schreckensnachricht aus Paris: Sebastiano ist verschollen – und zwar im 17. Jahrhundert! Anna begibt sich auf eine gefährliche Reise und findet ihren Freund tatsächlich in Paris wieder. Doch es gibt ein neues Problem: Er hält sich für einen Musketier und hat keine Ahnung, wer Anna ist. Schafft sie es, seinem Gedächtnis auf die Sprünge zu helfen? (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 320Seiten
Vom Verlag empfohlen ab 14 Jahren
Baumhaus

[NEWS] Jeff Kinney: Gregs Tagebuch 9 – Böse Falle!


Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Und wenn dieser Jemand Greg Heffley heißt, ist das Chaos vorprogrammiert. Dann gibt es jede Menge zu erzählen. Denn nicht nur Greg ist unterwegs, sondern die gesamte Familie Heffley.

Auf einem Roadtrip der besonderen Art. Waren alle auf Toilette? Haben wir niemanden vergessen? Alles klar. Dann schnallt euch an und seid gespannt auf eine wilde Fahrt quer durch die USA, bei der kein Auge trocken bleibt.
(Verlagsinfo)

Gebunden: 224 Seiten
Bastei Lübbe (Baumhaus)
Erscheint am 20. November 2014

[NEWS] SABINE STÄDING – Hexendämmerung (Magnolia Steel)

Was tun, wenn man mit dreizehn Jahren urplötzlich erfährt, dass man eine Hexe ist? Magnolia fällt aus allen Wolken, als ihre Tante Linette sie in dieses Familiengeheimnis einweiht. Bisher hatte sie sich immer für ein durchschnittliches Mädchen gehalten. Doch nun gerät ihre Welt plötzlich ins Wanken. Der unheimliche Graf Raptus, ein dunkler Magier, bedroht Rauschwald und trachtet ihr nach dem Leben. Höchste Zeit also, dass Magnolia in das Hexenhandwerk eingeführt wird, denn um den Grafen zu besiegen, wird jede Hexe gebraucht …
(Verlagsinfo)

Taschenbuch, 336 Seiten
Baumhaus

[NEWS] RICHARD PAUL EVANS – Im Netz des Feindes (Die Liga der Siebzehn 2)

Hochspannung garantiert! Michael Vey und sechzehn andere Jugendliche teilen ein Geheimnis: Durch ihre Körper fließt Elektrizität. Enorm viel Elektrizität. Sie können Stromschläge austeilen, Nerven stimulieren oder Gedanken lesen. Doch nicht alle nutzen diese Kräfte zum Guten – Erst recht nicht der skrupellose Dr. Hatch, der die Jugendlichen einst als Versuchsobjekte missbrauchte und zu dem machte, was sie heute sind. Als sich Michael gegen den Doktor auflehnt, entführt dieser seine Mutter in die Regenwälder von Peru. Ein Katz-und-Mausspiel beginnt, bei dem nicht klar ist, wer Jäger und wer Gejagter ist.
(Verlagsinfo)

Gebunden, 400 Seiten
Originaltitel: Michael Vey: Rise of the Elgen
Baumhaus

[NEWS] EVA VÖLLER – Das verborgene Tor (Zeitenzauber 3)

Bei Baumhaus erscheint der dritte Band der „Zeitenzauber“-Reihe von Eva Völler: „Das verborgene Tor“.

Anna und Sebastiano sollten eigentlich nur einen Ingenieur nach London in das Jahr 1813 begleiten. Doch dort angekommen, erwartet sie eine weitaus gefährlichere Mission: Jemand versucht, sämtliche Zeitreise-Tore zu zerstören, und nur Anna und Sebastiano können es verhindern. Getarnt als Geschwister tauchen sie in die High Society des Londoner Adels ein und stellen schon bald fest, dass an jeder Ecke Intrigen und Gefahren lauern …
(Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe, 352 Seiten

Der Verlag bietet unter dieser Adresse eine Leseprobe an.