Menger, Ivar Leon / Rohrbeck, Oliver – Prinzessin, Der

Dieses Hörspiel ist eine Sammlung unheimlicher Episoden aus dem Thriller-Genre, verfasst von Ivar Leon Menger, einem unglaublich vielseitigen Drehbuchautor, der für die |Lauscherlounge| auch die neue Serie Dodo schreibt. „Der Prinzessin“ beginnt nach dem Intro gleich mit der ersten Episode, die in zwei Teilen erzählt wird:

In „Der Fremde“ nimmt ein Geistlicher einem Mann die Beichte ab, der behauptet, getötet zu haben. Hier brilliert neben David Nathan vor allem Franz-Josef Steffens als Dekan. Dem grandiosen Sprecher, der leider im Jahr 2006 verstarb, wurde dieses Hörbuch auch gewidmet.

Weiter geht’s anschließend mit der titelgebenden Story „Der Prinzessin“. Dies ist eine äußerst originelle Geschichte, die nicht nur mit einer spannenden Handlung aufwartet, sondern auch mit einem überraschenden Plot: Fabian wartet eines Abends allein auf den Bus, als plötzlich ein Mann in einem rosa Tüllkleidchen erscheint, der nicht ganz koscher zu sein scheint – ein unheimliches Zweierspiel zwischen Patrick Bach als Fabian und Wolfgang Kaven als der Prinzessin. Gerade Kaven liefert hier eine hingebungsvolle und großartige Arbeit ab.

„Der Zahnarzt“ ist ein grauenhafter Horror-Trip, den sich Menschen mit ausgeprägter Dentistophobie nicht unbedingt vor ihrer nächsten Kontroll-Untersuchung anhören sollten. Und auch wenn man schnell ahnt, worauf die Erzählung hinausläuft, ist die Spannung unerträglich. Auch dieses Stück ist ein beklemmendes Kammerspiel, vorgetragen von Jan-David Rönfeldt und Thomas Karallus als Zahnarzt.

Die einzige weibliche Rolle neben dem kleinen Part von Ursula Sieg in diesem Hörspiel spielt Kristina Pauls in „Der Hausmeister“, während ihr Gegenpart von Jens Wawrczeck dargestellt wird. Die Story schließt sich in punkto Qualität und Spannung nahtlos an die anderen Geschichten an und überrascht auch diesmal mit bitterbösen Wendungen.

Das Hörspiel endet schließlich mit dem zweiten Teil von „Der Fremde“ und einem Epilog. Als Erzählerin ist die weibliche Hörspiellegende Katja Brügger zu hören. Nach 74 Minuten extremem Thrill und Suspense wird der Hörer schließlich wieder sich selbst überlassen.

Musikalisch überzeugt „Der Prinzessin“ ebenfalls auf ganzer Linie und vermittelt eine angemessen Thriller-Atmosphäre, ohne aufdringlich zu sein. Äußerlich macht „Der Prinzessin“ einen gediegenen Eindruck und eher durch seinen ungewöhnlichen Titel und den Zusatz „Thriller-Hörspiel“ auf sich aufmerksam. Ein plakativeres und auffälligeres Cover wäre für dieses Hörspiel wohl auch nicht angemessen gewesen.

_Fazit:_ „Der Prinzessin“ ist ein exorbitantes Thriller-Hörspiel mit grandiosen Sprechern und unheimlichen Storys, die durch Hochspannung und überraschende Wendungen überzeugen. Umso erfreulicher, dass es ab Dezember 2008 eine Fortsetzung geben wird, der im Februar 2009 noch ein dritter Teil folgt.

http://www.lauscherlounge.de
http://www.luebbe-audio.de

_Florian Hilleberg_

Schreibe einen Kommentar