Aya Shouoto – The Demon Prince 01

Kurzinfo zum Buch

Als die Vollwaise Momochi Himari ganz unverhofft ein Haus erbt, steht es für sie außer Frage: Das wird ihr neues Heim! Alle Warnungen, dass es sich um ein Spukhaus handelt, in dem man nicht wohnen sollte, schlägt sie in den Wind.

Bei ihrer Ankunft muss sie allerdings feststellen, dass drei Männer das Haus besetzt haben und dass diese offenbar übernatürlich schön sind und auch noch übernatürliche Kräfte besitzen!
Was in dieser supernatural WG so alles passiert verspricht spannend zu werden… (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Inhaltsübersicht

Kapitel 1: Die üblichen Verdächtigen der Momochis
Kapitel 2: Himari, die Vermieterin
Kapitel 3: Kirschblüten zum Liebessturm?!

Einzug in ein scheinbar verfluchtes, aber geerbtes Haus oder Verzicht auf das Erbe? Wie würdet ihr euch entscheiden?

Diese Frage muss auf jeden Fall unsere junge Protagonistin Himari für sich selbst beantworten.

Tja, hätte sich Himari gegen das Haus der Momochis entschieden, dann gäbe es ja keine Geschichte, nicht wahr?! Und so begleiten wir doch sie doch in ihr neues Heim. Jedenfalls sie meint, dass es sich bei dem alten und riesigen Anwesen um ihr neues Zuhause handelt. Diese Meinung teilen die drei „Bewohner“ des Hauses allerdings nicht unbedingt. Auch von der Vorlage des Testamentes lassen sich die drei jungen Männer zunächst nicht beeindrucken.

Bei den Dreien handelt es sich um Aoi Nanamori, der so etwas wie ihren Anführer darstellt, sowie um den schüchternen Yukari und den leicht aufbrausenden Ise. Alle drei wollen Himari so schnell wie möglich wieder aus dem Haus haben, obwohl sie es doch sind, die sich illegal im Haus einquartiert haben. Warum also nur? Hat es etwa doch etwas mit dem Fluch des „Omamori-sama“ auf sich, welcher auf im Haus der Momochis spuken soll?

Wie auch immer, Himari lässt sich von den Jungs nicht einschüchtern und bringt das Haus mit einer riesigen Putzaktion erstmal wieder auf Vordermann. Dabei dringt entgegen der Warnung Aois immer tiefer in das alte Haus ein und für Himari kommt es alsbald zu den ersten übernatürlichen Begegnungen, genauer gesagt Dämonen. Was wollen die bloß alle hier?

Sie trifft auch auf den „Omamori-sama“. Ist dieser wirklich so böse wie sein Ruf und wird er Himari verfluchen? Und in welcher Verbindung stehen unsere drei hübschen Jungs zu dem Ganzen? Wer oder was sind sie? Wird sich Himari mit ihnen und all den komischen Wesen arrangieren oder wirft sie sie im hohen Bogen aus ihrem Haus? Doch würde ihr das überhaupt gelingen?…

Die Geschichte ist ein toller Mix aus Mystik, Dramatik und Romantik mit einem Hauch Erotik. Aber keine Sorge, es ist alles jugendfrei. Zeichnerisch gibt es nichts auszusetzen, denn sie sind sehr detailliert, liebevoll und harmonieren toll mit dem Text. Als Bonus sind die ersten zwei Intro-Seiten in Farbe (Pastelltöne mit einigen knalligen Kontrasten) gehalten.

Fazit:

Mit hat der Beginn dieser neuen Serie sehr gut gefallen und ich bin gespannt, wie die Geschichte weiter erzählt wird und welchen Geheimnissen wir in dem Haus und seinen Bewohnern (ob nun den Legalen oder Illegalen) noch auf die Spur kommen.

Taschenbuch: 192 Seiten
ISBN-13: 978-3551798411

www.carlsenmanga.de

Der Autor vergibt: (4.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)

(Visited 1 times, 1 visits today)