Schlagwort-Archive: Charles Brauer

John Grisham – Das Original

Die Handlung:

In einer spektakulären Aktion werden die handgeschriebenen Manuskripte von F. Scott Fitzgerald aus der Bibliothek der Universität Princeton gestohlen. Eine Beute von unschätzbarem Wert. Das FBI übernimmt die Ermittlungen, und binnen weniger Tage kommt es zu ersten Festnahmen. Ein Täter aber bleibt wie vom Erdboden verschluckt und mit ihm die wertvollen Schriften. Doch endlich gibt es eine heiße Spur. Sie führt nach Florida, in die Buchhandlung von Bruce Kable, der seine Hände allerdings in Unschuld wäscht. Und so heuert das Ermittlungsteam eine junge Autorin an, die sich gegen eine großzügige Vergütung in das Leben des Buchhändlers einschleichen soll. Doch die Ermittler haben die Rechnung ohne Bruce Kable gemacht, der überaus findig sein ganz eigenes Spiel mit ihnen treibt. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ein Grisham ohne Anwälte? Gibts das? Gibts! Die Idee zu diesem für ihn ziemlich ungewöhnlichen Roman kam dem Autor zusammen mit seiner Frau während einer Autofahrt zum gemeinsamen Strandhaus in Florida. Das muss ein interessanter 10-Stunden-Trip gewesen sein, wenn am Ende so eine spannende Strandlektüre dabei herauskommt.

John Grisham – Das Original weiterlesen