John Sinclair Classics – Die Totenkopf-Gang (Folge 38)

Die Handlung:

Vampire, Ghouls, Werwölfe, Sensationen! – Wir hatten die Dämonenhorden des Zirkus Luzifer vernichtet, aber sein Anführer, der geheimnisvolle Mandarin, war ebenso untergetaucht wie sein Helfershelfer Lui Latero, der Messerwerfer. Schon bald sahen wir uns wieder – als die Totenkopf-Gang des Mandarin London terrorisierte! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 160 gemacht, der erstmalig am 5. Oktober 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine Neuinterpretation der Thematik, die aber weniger vom ursprünglichen Heftroman-Cover abweicht als für die CLASSICS-Serie sonst üblich.

Was wie ein handelsüblicher Territoriumsstreit zwischen zwei Gangstern beginnt, bekommt schnell eine besondere Note, als auf einmal der Mandarin mit seiner Totenkopf-Gang auftaucht. Den schert es nicht, dass eigentlich schon zwei Leute in dem Gebiet Geschäfte machen, er will einfach alles übernehmen. Ach ja, und nebenbei auch noch John Sinclair unschädlich machen. Und wer nicht mitmacht … der wird nicht gebraucht. Ein Angebot, dass sich einer der Gangster unschwer entgehen lassen sollte … nachdem der andere zu lange überlegt hat …

Und was macht John? Der ermittelt, hat aber erst mal ganz eigene Konfrontationen zu bewältigen, bevor es dann am Ende mutmaßlich gegen den Mandarin und seine Gang gehen soll. Gefesselt, gefangen, allein … sieht nicht gut aus für den Sohn des Lichts! Doch Hilfe kommt von unerwarteter Seite!

Die Sprecher und ihre Rollen:

John Sinclair – Dietmar Wunder
Erzählerin – Alexandra Lange
Henry Graf – Oliver Stritzel
Mandarin – Bodo Wolf
Killer-Pete – Tobias Lelle
Suko – Martin May
James Tyler – Bernd Stephan
Glenda Perkins – Ilya Welter
Edward Raines – Gerrit Schmidt-Foß
Lana Leroy – Laura Ehrich
Lui Latero – Nicolas König
Dr Fleming – Volker Hanisch
James Matheson – Hartmut Becker

sowie Jan-David Rönfeldt, Piet Rose,Robert Knorr, Gerline Dillge, Katharina von Keller, Lotta Doll, Sven Plate, Jürgen Holdorf, Sefan Krause, Wolfgang Wagner, Dennis Ehrhardt und Alexander Rieß

Technik-Credits:

Hörspielskript: Uwe Voehl und Dennis Ehrhardt
Regie: Dennis Ehrhardt
Sounddesign, Schnitt und Mischung: ear2brain productions
Musik: Andreas Meyer
Gitarren im John-Sinclair-Theme: Jan Frederik
Produktion: Marc Sieper (Lübbe Audio)

Die Ausstattung:

Die schwarze CD steckt in einem Jewel-Case. Das Booklet-Faltblatt enthält sämtliche Cover der bereits veröffentlichten Folgen „Classics“-Serie. Zusätzlich werden noch die Sprecher und ihre Rollen aufgeführt sowie die Technik-Credits.

Mein Fazit:

Ein solider, handfester Gangsterkrimi mit etwas GESPENSTER-Zusatz in Form von ballernden Gerippen. Ordentliche Hörkost, die akustisch wie gewohnt super umgesetzt wurde und die knappe Stunde gut unterhalten kann.

Der Cliffhanger am Ende, der gar nicht auf die nächste CLASSICS-Folge hinweist, sondern auf eine gerade erschienene SINCLAIR-Sonderfolge, ist auch mal was Neues … und marketingtechnisch clever eingebaut.

Audio-CD
Spieldauer: 53:47 Min.
Tracks: 15
1. Auflage, Januar 2020
ISBN-13: 978-3785757383

www.luebbe.de

Der Autor vergibt: (4/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)