Schlagwort-Archive: John Connolly

John Connolly – Das schwarze Herz

Das geschieht:

Im Dezember des Jahres 1996 sucht der „Fahrende Mann“ die Familie von Charles „Bird“ Parker, Detective des New York Police Department, heim. Er häutet Frau und Kind bei lebendigem Leibe und stellt mit den Leichen Szenen aus Anatomie-Lehrbüchern des 17. und 18. Jahrhunderts nach: Damit will der „Fahrende Mann“ seinem ‚Publikum‘ die menschliche Sterblichkeit nahebringen. Parker wird durch die grauenvolle Tat völlig aus der Bahn geworfen. Er quittiert den Dienst und beginnt, den Täter auf eigene Faust zu suchen – vergeblich. Aber der „Fahrende Mann“ hat Parker nie aus den Augen gelassen. Als dieser nach New York zurückkehrt, meldet er sich ebenso einfallsreich wie blutig zurück und kündigt Parker weitere Morde an.

Während Polizei und FBI hektisch aber erfolglos die Spur aufzunehmen versuchen, ermittelt Parker, der inzwischen als Privatermittler aktiv geworden ist, einen scheinbar ganz anderen Fall. Catharine Demeter ist verschwunden. Offensichtlich ist sie in ihre Heimatstadt Haven im tiefen Süden der USA untergetaucht. Zu Parkers Schrecken stellt sich heraus, dass die örtliche Mafia ihre Hände im Spiel hat. Sonny Ferrera, sadistisch-geistesgestörter Sohn des mächtigsten Paten der Stadt, ergötzt sich an mörderischen Snuff-Spielchen. Eine regelrechte Folter- und Mord-Industrie hat sich in seinem Umfeld etabliert, um für ständigen Nachschub an minderjährigen Opfern zu sorgen. Parker kann die gesamte Kindermörder-Mafia auffliegen lassen. Niemand überlebt das anschließende Massaker, doch im Moment des Todes spielt einer der Täter einen letzten Trumpf aus: Der „Fahrende Mann“ stand in Kontakt zu seinen mörderischen ‚Kollegen‘!

John Connolly – Das schwarze Herz weiterlesen

John Connolly – Der Pakt der Liebenden

Das geschieht:

Weil seine Lizenz als Privatdetektiv kassiert wurde, arbeitet Charlie Parker als Barkeeper. Seine Lebensgefährtin hat sich von ihm getrennt, die gemeinsame Tochter sieht Parker seltener als ihm lieb ist. Dennoch ist sein Leben ruhiger geworden; aktuell jagt Parker keine dämonischen Serienkiller, die dem Gesetz durch die Maschen gerutscht sind. Er recherchiert deshalb in einer Privatangelegenheit, die ihn seit seiner Jugend beschäftigt.

Vor mehr als drei Jahrzehnten schoss sein Vater, der Polizist Will Parker, ein junges Mädchen und ihren Freund nieder. Sie waren unbewaffnet, weshalb niemand verstand, wieso der bisher unbescholtene und als ruhiger Zeitgenosse bekannte Mann diese Bluttat begangen hatte. Parker Senior trug nicht zur Klärung der Fragen bei, sondern jagte sich kurz nach dem Doppelmord eine Kugel in den Kopf.

John Connolly – Der Pakt der Liebenden weiterlesen

John Connolly – Das dunkle Vermächtnis

Ex-Polizist Charlie Parker gerät ins Schussfeld der Mafia, die nach verschwundenen 2 Mio. Dollar sucht. Gangster, schießfreudige Hinterwäldler und ein gruseliges Killerpärchen mischen sich ein, aber erst als auch noch ein mythischer Serienmörder auftaucht, bekommt Parker echte Schwierigkeiten … – Der 2. Parker-Thriller verbindet abermals gekonnt Thriller-‚Realität‘ und Jenseits-Mystik. Obwohl die Eindringlichkeit des Vorgängerbandes fehlt, bleibt „Das dunkle Vermächtnis“ ein ausgezeichneter, weil spannender und gut geschriebener Roman.
John Connolly – Das dunkle Vermächtnis weiterlesen