Die drei ??? – Die Legende der Gaukler (Folge 198)

Die Handlung:

Ein kleiner Zirkus hält Einzug in die Stadt und mit ihm die schaurige Legende der zwei Lebenden und der drei Toten. Doch die Gaukler schweigen eisern über die seltsamen Phänomene, die die drei ??? in den Bann ziehen – denn wer über die Legende spricht, den überkommt schreckliches Unheil. Keine guten Voraussetzungen für Justus, Peter und Bob, die sich außerdem fragen müssen, was es mit ihrem mysteriösen Auftraggeber auf sich hat. Können sie das Geheimnis der Gaukler lüften? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Titel dieses Abenteuers klingt gar nicht mal nach Clickbait oder extra reißerisch. Der Klappentext macht allerdings schon neugierig und verspricht Gruselkost. Und das, obwohl ich Zirkusse so gar nicht (mehr) mag. Na dann, Manege frei …

Und sofort lernen wir einen Gaukler kennen, der die Jungs auch gleich beauftragt, ihm beim Gewinn eines Spiels zu helfen. Dann gibts allerlei Hütchentricks und Lichteffekte, bis nun auch der restliche Zirkus anrauscht … was für ein Timing. Was die Jungs aber genau für den Mann tun sollen, war mir und ihnen aber noch nicht wirklich klar.

Wirds aber bald, nachdem wir ausführlich Bekanntschaft mit einigen der Berufskollegen gemacht haben. Es geht um Diebstahl und die passenden Verdächtigen liefert der Auftraggeber der Detektive auch gleich frei Haus. Ob das aber alles so stimmt, das wollen die Jungs natürlich selbst herausfinden. Und obs am Ende wirklich um Diebstahl geht, das bezweifelt der Langzeitfan an dieser Stelle eh.

Aber dann gibts noch einen und einen Glatzkopf und einen Zwerg und eine Clownin und eine Wahrsagerin und … alles, was ich sonst noch so zum Augen verdrehen finde. Gibts solche Kuriositätenkabinette überhaupt noch? Ist das ganze Setting nicht um ein paar viele Jahrzehnte veraltet?

Und dann war da noch die Legende der zwei Lebenden und drei Toten … oder umgekehrt. Klingt gruselig, wird aber schnell nervig, wenns gefühlt in jedem zweiten Dialog Erwähnung findet. Wer will also hier wem die Show stehlen und wer zieht nur eine Show ab? Ok, mehr Plattitüden fallen mir dazu im Moment nicht ein. Einiges klärt sich, einiges zieht sich … und etwas Drama kommt auch noch mit dazu, bis wir zum Schluss wissen, wer hier was wirklich will … und wie lange schon.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Axel Milberg
Justus Jonas, Erster Detektiv – Oliver Rohrbeck
Peter Shaw, Zweiter Detektiv – Jens Wawrczeck
Bob Andrews, Recherchen und Archiv – Andreas Fröhlich
Elliot Littlehorn – Santiago Ziesmer
Tobin Muller – Niko Minninger
Amalia – Malin Steffen
Zauberer Miller – Julian Horeyseck
Kelvin Mitchell – Kai Mertens
Inspektor Cotta – Holger Mahlich
Leigh – Vivian Brünner
Mutter – Tina Eschmann
Zoey – Manuela Eifrig
Mabel – Nicola Schäffler
Glatzkopf – Achim Schülke
Dustin Cooper – Claus Fuchs
Wahrsagerin Susannah – Mia Diekow
Dr. Benchfield – Harald Dietl
Emily – Birte Kretschmer

Trackliste:

1. ‚Helft mir zu gewinnen!‘
2. Von Zwergen und Dieben
3. Drei Tote
4. Zwei Lebende
5. Unheil
6. Unrat
7. Ahnenforschung
8. Fallensteller

Technik-Credits:

Based on characters created by Robert Arthur · Erzählt von Christoph Dittert
Die Buchausgabe ist im Kosmos Verlag, Stuttgart, erschienen
(c) 2018 by Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart
„Die drei ???“ sind eine eingetragene Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG
Buch und Effekte: André Minninger
Redaktion und Geräusche: Wanda Osten
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Titelmusik: Simon Bertling & Christian Hagitte (STIL)
Musik: Constantin Stahlberg, Jan-Friedrich Conrad, Jens-Peter Morgenstern, Betty George
Cover-Illustration: Silvia Christoph
Design: Atelier Schoedsack
(P) & (c) 2019 Sony Music Entertainment Germany GmbH

Die Ausstattung:

Die schwarze CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält ein paar ausgewählte Cover bereits erschienener Fälle und etwas ???-Werbung. Dazu kommt noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen und eine kleine Bildvorschau für die kommende Folge. Auf der Rückseite des Case finden wir eine kurze Inhaltsangabe und die Trackliste.

Mein Fazit:

Auch wenn die Story gut durchkonstruiert ist, meins wars diesmal nicht so wirklich. Vielleicht lags daran, dass mich das Setting der Gauklergemeinschaft nicht ansprach oder die Art, wie sie sich aufführen. Die ständigen düsteren Orakeleien … oder das Gesamtpaket, das sich für mich ein wenig dahinzog und sich manchmal gestreckt anfühlte, konnten mich auch nicht begeistern.

Klar, wird alles aufgeklärt und alle Hintergründe werden offengelegt, aber auch wenns ein handwerklich gut gemachter Fall ist, mir wars zu viel künstliches Drama und etwas überzogen. Dass der Abschlusslacher fehlt, passt dabei gut ins Bild.

Und wer war eigentlich diesmal für die Musikauswahl zuständig?

1 Audio-CD mit 69:25 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 9 Jahren
Besprochene Auflage: 1 (März 2019)
EAN: 190758782324

www.natuerlichvoneuropa.de

Der offene Autor vergibt: (3/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (4 Stimmen, Durchschnitt: 1,00 von 5)