Die drei ??? – Melodie der Rache (Folge 227)

Die Handlung:

Die drei ??? Ermitteln für einen berühmten Rockstar und lauschen der Melodie der Rache. Können die Detektive Licht ins Dunkel bringen?. Als Peter Journey die drei ??? Um Hilfe bittet, sind die Detektive hellauf begeistert, denn PJ ist eine echte Rocklegende. In der Ferienanlage des Musikers herrscht Chaos: Eine wertvolle Bassgitarre wurde gestohlen und ein Gast brutal niedergeschlagen. Justus, Peter und Bob buchen sich kurzerhand selbst ein Zimmer im Hotel und stoßen auf ein dunkles Geheimnis der Vergangenheit… (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Los gehts mit einem Anruf und schon sind die Jungs nicht nur star-struck ob des Anrufers, sie übernehmen auch direkt den angebotenen Fall. Der Star-Anrufer schickt einen Wagen, der holt die drei Detektive ab und schon sind wir am Ort des Geschehens, einer Ferienanlage. So schnell kanns gehen.

Aber, mal nachgefragt … wer hat denn dem ehemaligen Rockstar die Drei ??? empfohlen? „Man“ ist nicht gerade sehr aussagekräftig, das wird aber von den Jungen nicht hinterfragt, denn sogar Justus kann es gar nicht abwarten, die Ermittlungen aufzunehmen.

Einbrüche gabs, Diebstähle gabs, immer sind nur Memorabilia gestohlen worden, die als Ausstellungsstücke in den Wohnungen waren. Das kommts zu einer kleinen Verwirrung, denn unser Auftraggeber heißt Peter und wir wissen nicht, wer gemeint ist. Peter Shaw oder PJ? Das fiel dem Autor dann auch auf und von nun an nennen die Jungs ihren Auftraggeber PJ und nicht mehr Peter … vielen Dank dafür.

Die Detektive legen sich auf die Lauer, aber das nützt nichts. Wieder wird eingebrochen, geklaut und sogar eine seltsame Botschaft in fremder Sprache hinterlassen. Warum klauen die Leute denn keine für jeden wertvolle Sachen, sondern nur Erinnerungsstücke? Steckt ein fanatischer Sammler hinter allem? Und wenn ja, warum schreibt der ausländisch?

Die Antwort auf diese und andere Fragen finden die Jungs mutmaßlich in der Vergangenheit, als PJ noch als Rockstar unterwegs war. Sonst wäre ja wohl nicht das Wort „Rache“ im Titel, richtig?

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Axel Milberg
Justus Jonas – Erster Detektiv Oliver Rohrbeck
Peter Shaw – Zweiter Detektiv Jens Wawrczeck
Bob Andrews – Recherchen und Archiv Andreas Fröhlich
PJ – Hannes Hellmann
Liam – Nick Rom
Finn – John Wesley Zielmann
Beatrix – Alexandra Wilcke
Mrs. Haynes – Sandra Keck
Mr. Haynes – Jorg Asche
Chloe – Clara Körting
Wilfred – Michael Lott
Daniel – Stephan Zinggraf

Trackliste:

1. PJs Bassgitarre
2. Sprungtuchdiebstahl
3. Terminar em pizza
4. Moster-Alarm
5. Neue Spuren
6. Konfrontation mit der Wahrheit

Technik-Credits:

Buch und Effekte: André Minninger
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Redaktion: Maike Müller
Titelmusik: Simon Bertling & Christian Hagitte (STIL)
Musik: Jan Friedrich Conrad, Jens-Peter Morgenstern, Constantin Stahlberg, Betty George, Andris Zeiberts, Detlef Oels
Cover-Illustration: Silvia Christoph
Design: Atelier Schoedsack
Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Christoph Dittert, erschienen im Kosmos Verlag, Stuttgart.
Die drei ??? © 2024 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG.
Based on characters created by Robert Arthur. Mit freundlicher Genehmigung der Universität Michigan.
(P) & © 2024 EUROPA a division of Sony Music Entertainment GmbH

Die Ausstattung:

Die schwarze CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält ein paar ausgewählte Cover bereits erschienener Fälle und etwas ???-Werbung. Dazu kommt noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen und eine kleine Bildvorschau für die kommende Folge. Auf der Rückseite des Case finden wir eine kurze Inhaltsangabe und die Trackliste.

Mein Fazit:

Wer hier Rache für was oder wen an wem oder was nehmen will, das finden die drei ??? heraus. Dass der Autor dieses Abenteuers eine brasilianische Redensart genommen und eine komplette Geschichte drumherumgeschrieben hat, findet heraus, wer das mal suchmaschint.

Alles fängt wie ein „normaler“ Einbruch mit Diebstahl an, ufert dann ein wenig hier- und dorthin aus, hinterlässt einige Spuren, die wir so oder so interpretiert bekommen. Und gegen Ende hin blicken wir dann vollends durch und haben einen ordentlich gebauten ???-Fall erlebt.

Der ist jetzt nicht so spektakulär und einzigartig, als dass er zum Noch-mal-Hören einlädt, aber solide Kost und kurzweilig.

Audio-CD mit 64:30 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 9 Jahren
1. Auflage, Mai 2024

www.play-europa.de

Der Autor vergibt: (4/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (2 Stimmen, Durchschnitt: 1,50 von 5)