Die drei ??? Kids – Mission Mars (Folge 36)

Die Handlung:

Ein Weltraumabenteuer mitten in Rocky Beach? Wird die Stadt tatsächlich Zeuge einer spektakulären Marslandung? So unglaublich das Abenteuer auch klingen mag, so spricht trotzdem vieles dafür. Die drei ??? Kids können es kaum fassen. Doch der Countdown läuft bereits … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Gehen die Kinder der Bevölkerung von Rocky Beach so auf die Nerven, dass sie sie ins All schießen? Werden sie gar Testpiloten für ein Marsprojekt und sollen am Marsrover mal die Reifen wechseln? Bevor wir aber dieses Rätsel lösen, gibts erstmal Kirschkuchen und ein paar Fakten zur Atmosphäre auf dem Mars. Und da es über den nicht soooo viel zu berichten gibt, erfahren wir später noch, was eine „Verleitungsfährte“ ist. Hat zwar nix mit Weltraum und so zu tun und wer weiß, wozu wir das Wissen mal brauchen. Und wieso die Jungs mit dieser Taktik einen heranschießenden Schäferhund, der sie ja wohl auch sehen und vor allem hören kann, in die Irre führen können, das erklärt sich wohl nur dem Autor … oder auch nicht. Und warum die Geheimniskrämer dieser Folge ausgerechnet dem Sandverkäufer erzählen, wo das ganze Spektakel stattfinden wird, das konnte ich auch nicht verstehen.

Außerirdisch seltsam sind auch die Umstände, unter denen sich die Bar von Skinny Norris‘ Vater auf spacige Art verändern soll. Jedes Mal, wenn der auftritt, bekomme ich regelmäßig Mitleid mit Skinny und kann mir immer besser erklären, warum er so ein Widerling geworden ist. Die Jungdetektive finden ständig neue und immer seltsamere Informationen, die dafür sorgen, dass auch der Hörer gebannt am Lautsprecher klebt. Worum geht es wem hier? Onkel Titus blickt nicht durch … wir aber auch nicht. Alles wird immer geheimnisvoller und seltsamer, aber auch immer spannender.

Tja, bis zu dem Zeitpunkt, an dem wir herausfinden, dass wir so was in der Art grad in der letzten Folge schon mal erlebt haben … Danach macht der Hörer das Beste aus der restlichen Zeit und lauscht dem, was sich der Autor als Beigabe zur Hauptstory hat einfallen lassen. Das ist durchaus nicht langweilig, aber hat doch alles irgendwo einen faden Beigeschmack bei mir hinterlassen.

Und am Ende gibts schon wieder Kirschkuchen, langsam müsste der den Jungs doch mal über sein … mehrfach in nur einer Folge!

Die Sprecher und ihre Rollen:

Justus Jonas: Jannik Schümann
Peter Shaw: Yoshij Grimm
Bob Andrews: David Wittmann
Erzähler: Johannes Steck
Onkel Titus: Achim Schuelke
Tante Mathilda: Ingrid Capelle
Skinny Norris: Tim Kreuer
Bud Norris: Tobias Brecklinghaus
Spout: Thomas Arnold
Calvin: Christian Blecken
Haushälterin: Elga Schütz
Professor Flaw: Oliver Krietsch-Matzura
Buller: Stefan Mitrenga

Trackliste:

1 Fremde Welten
2 Norris‘ Bar
3 Gefährliche Gegner
4 Reporteralarm
5 in Der Höhle Des Löwen
6 Roter Sand
7 Lautlos Im Weltraum
8 Schritte Auf Dem Mars

Technik-Credits:

Erzählt von Boris Pfeiffer
Buch und Regie: Ulf Blanck
Produktion: Blanck & Blanck GmbH
Aufnahme: Studio Funk, Hamburg – Studio Johannes Steck, München
Ton- und Sprachregie, Post-Produktion: Live Audio Medienproduktion, Hamburg
Tonmeister: Ansgar Döbertin
Titelsong „Die drei ??? Kids“
Musik & Text: Frank Ramond / Ulf Blanck (SONY ATV)
Konderchor der Hamburger Alsterspatzen unter der Leitung von Jürgen Lihn
Arrangement und Mix: „Art of music studio“ – Jens Lück
Illustrationen: Kim Schmidt
Design: Atelier Schoedsack

Die Ausstattung:

Die CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält eine Doppelseite Werbung für die KIDS-Hörspiele, -Bücher und die offizielle Homepage. Dazu kommt noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen. Auf der Rückseite des Case finden wir eine kurze Inhaltsangabe der Folge und die Trackliste.

Mein Fazit:

Man nehme als Vorlage den Film „Unternehmen Capricorn“ und ersetze „Mond“ durch „Mars“. Und dann wird das Ganze noch mit ein wenig Rocky-Beach- und ???-Flair garniert und fertig ist diese Hörspielfolge. Und selbst wenn man diesen Film und die Thematik dahinter nicht kennt, so wird man sich noch dran erinnern können, dass wir eine verdammt ähnliche Geschichte gerade erst in der letzten Folge erlebt haben. Das schmälert na klar den Hörspaß erheblich.

Der Autor hat zwar drumrum eine interessante Story gestrickt, die der Zielgruppe entsprechend prima aufgemacht und vertont wurde, dennoch wird bei dem einen oder anderen Hörer eine leichte Enttäuschung zu spüren sein. Mit diesem Abenteuer hätte man sicher mehr Spaß gehabt, wenn erstmal noch ein paar andere Hörspielepisoden von den Ähnlichkeiten zur Folge 35 abgelenkt hätten.

1 Audio-CD mit 65:37 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 5 Jahren
EAN: 886919956023

www.natuerlichvoneuropa.de
www.dreifragezeichen-kids.de

Der Autor vergibt: (3/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)

Mehr als 150 weitere Rezensionen zu den „Drei ???“ findet ihr in unserer Datenbank.