Fünf Freunde und die unheimliche Achterbahn (Folge 134)

Die Handlung:

Eigentlich sollte es nur ein kurzer Besuch auf dem Jahrmarkt werden. Doch dann bleibt aus heiterem Himmel die Achterbahn stehen und Julian, Dick und Anne sitzen fest. Als sie endlich wieder festen Boden unter den Füßen haben, ist aber George
wie vom Erdboden verschluckt! Erfolglos durchkämmen ihre Freunde den ganzen Jahrmarkt, die Lage von George scheint ausweglos. Um sie zu retten, müssen die Fünf Freunde es diesmal mit ganz hinterlistigen Gaunern aufnehmen. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Heißen unheimliche Achterbahnen nicht „Geisterbahn“? Um die scheints aber hier nicht zu gehen. Aber Gauner, die burschikose Mädchen entführen, sind auch nicht ungruseliger …

Vorher solls aber erst mal durch die Attraktionen des Jahrmarkts gehen … speziell die Fahrgeschäfte sind das Ziel der Ferienbande. Warum sie Timmy mitgenommen haben, hab ich nicht so recht verstanden, denn für den ist der ganze Rummel doch Reizüberflutung pur. Davon ab, muss doch eh immer jemand auf ihn aufpassen, während die anderen Freunde im Looping sitzen. Fest sitzen sie da … es geht nämlich plötzlich nicht mehr weiter.

Mit schlauem Gelaber bekommt ein seltsamer Typ George dazu, nicht nur mit ihm mitzukommen, sondern sogar Timmy zurückzulassen. Misstrauisch ist sie schon, scheint aber auch nach 133 Abenteuern noch nicht genug schlechte Erfahrungen mit fremden Männern gemacht zu haben, dass sie sich drauf einlässt und mitgeht. Was will der von ihr? Sie weiß es nicht, er sagts auch nicht. Aber der aufmerksame Hörer bekommt schnell Ahnung, warum George hier festgehalten wird! Sie selbst auch bald!

Währenddessen beginnen die restlichen Freunde, nach ihr zu suchen. Einen Anhaltspunkt gibts, aber mehr auch nicht. Wann ist der Punkt erreicht, an dem man in solchen Situationen die Polizei einschaltet? Gar nicht offenbar und deshalb versuchen die Suchenden ihr Glück beim Jahrmarktwachpersonal … das die Sache aber nicht wirklich ernst zu nehmen scheint.

Also behalten wir weiter die Augen offen und gehen allem nach, was auch nur ansatzweise verdächtig ist. Schnell ist auch was gefunden. Aber … so interessant das auch ist … hat das was mit Georges Verschwinden zu tun? Timmy darf nun auch endlich mithelfen … aber, auch er bringt die Kirrins vorerst nicht wieder zusammen.

Aber, immerhin wissen wir jetzt, was hier gespielt wird! Nur, was nützt das George?

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Lutz Mackensy
Julian – Ivo Möller
Dick – Jannik Endemann
Anne – Theresa Underberg
George – Alexandra Garcia
Steve – Peter Dirmeier
Mike – Tim Grobe
Geister-Joe – Marco Schäffler
Geister-Jenny – Heidi Berndt
Spinnen-Bob – Stephan Schad
Wachmann 1 – Alexander Merbeth
Wachmann 2 – Frank Felicetti
Karussell-Tom – Marco Spina
Karussell-Tina – Maira Hönig
Achterbahn-Jim – Woody Mues
Achterbahn-Jack – Christian Concilio
Busfahrer – Wolfgang Kaven
Passant – Henry König
Passantin – Ingeborg Kallweit
Constable 1 – Rüdiger Schulzki
Constable 2 – Valentino Karl
und Timmy, der Hund

Trackliste:

1. Die Achterbahn bleibt stehen
2. Eingesperrt
3. Verzweifelte Botschaften
4. Timmy muss helfen!
5. Eine rätselhafte Pannenserie
6. Lichtsignale in der Kulissenwand?
7. Der verdächtige Riesenbär
8. „Halten Sie die Männer auf!“

Technik-Credits:

Buch: Katrin McClean
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Hilla Fitzen
Geräusche: Wanda Osten
Musik: Tonstudio Europa

Die Ausstattung:

Die CD steckt in einem Jewel-Case. Das Booklet-Faltblatt zeigt die Freunde beim mutmaßlichen Weglaufen … mit seltsam verdrehten Beinen. Zusätzlich gibts eine Aufstellung der bereits veröffentlichten Folgen sowie vier ausgewählte CD-Cover der Serie. Außerdem werden noch die Sprecher und ihre Rollen aufgeführt sowie die Technik-Credits.

Mein Fazit:

Wenn gleich zu Anfang ein Mädchen auf dem Rummelplatz von einem fremden Mann angesprochen wird, mit ihm mitgeht und dann mit Gewalt in einen Raum eingesperrt wird, klingeln nicht nur bei Psycho-Thriller-geschädigten Alt-Hörern die Alarmglocken. Auch sämtlichen Hörern, die selbst Eltern sind, wird bei dieser Prämisse ganz anders.

Zum Glück sind wir hier aber in einem Hörspiel für Kids und im Vergleich zu den neuen „TKKG“, wird hier auch keiner mit dem Tod bedroht.

Vielmehr lebt dieses Abenteuer von dem immer weiter ansteigenden Spannungsbogen. Denn obwohl wir davon ausgehen können, dass alles gut ausgehen wird … Abschalten ist hier eine Stunde lang keine Option.

Und wenn wir am Ende endlich wissen, was auf dem Jahrmarkt wirklich los ist, wo George steckt, wer sie entführt hat und warum … können wir erleichtert durchatmen und sind bestens unterhalten worden.

Also, nie mit fremden Männern mitgehen und immer jemandem Bescheid sagen, wo man ist!

1 Audio-CD mit 54:07 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 5 Jahren
1. Auflage, November 2019
EAN: 190759399422

www.natuerlichvoneuropa.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (1 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)