Schlagwort-Archive: Jojo Moyes

Jojo Moyes – Kleine Fluchten


Worum gehts?

Kleine Auszeiten vom Alltag braucht jeder Mensch. Während manche einfach nur einen Kaffee trinken und in der Sonne sitzen, schauen andere fern und wiederum andere tauchen ein in Bücher. Und für genau diese kleinen Auszeiten ist dieses neue Büchlein, das 9 Kurzgeschichten enthält, von Jojo Moyes wie geschaffen.

Jede einzelne Geschichte begeistert für sich – jedoch haben alle eines gemeinsam, sie geben einem einen neuen Blickwinkel auf die Dinge des Alltags. Und wie durch einen Zufall geht auf einmal eine neue, noch nie gesehene Türe auf.

Jojo Moyes – Kleine Fluchten weiterlesen

Jojo Moyes – Im Schatten das Licht

Pferde und Licht – das sind die beiden bestimmenden Dinge in Jojo Moyes‘ neuestem Roman.

Die vierzehnjährige Sarah lebt bei ihrem Großvater Henri und hat von ihm die Leidenschaft für Pferde und Reiten geerbt. Auf ihrem geliebten, aber eigensinnigen Pferd Boo trainiert sie wie eine Besessene und kann doch den Ansprüchen ihres Großvaters, den sie liebevoll „Papa“ nennt, nicht genügen. Erst als der alte Mann sich selbst auf das Pferd setzt und ihr vormacht, wie es besser geht, versteht Sarah, was er will. Doch kurz darauf erleidet Henri einen schweren Schlaganfall, und Sarah ist auf sich allein gestellt.

Die erfolgreiche Anwältin Natasha setzt sich für Kinder und ihre Rechte ein, obwohl ihr ein eigenes Kind doch nie vergönnt war. Mehrere Fehlgeburten haben ihre Ehe zu Mac dermaßen belastet, dass er schließlich ausgezogen ist und Natasha sich stattdessen in eine Liebschaft mit ihrem Kollegen gestürzt hat. Als Mac aber plötzlich wieder vor der Tür steht und übergangsweise in das gemeinsame Haus einzieht, bemerkt Natasha, dass ihre Gefühle für Mac keinesfalls abgekühlt sind, wie sie sich immer vorgemacht hatte.

Im Supermarkt begegnet ihr durch Zufall Sarah, die versucht, etwas zu stehlen. Natasha hilft ihr aus der Patsche und bezahlt das Diebesgut. Kurze Zeit später nehmen Mac und Natasha das Mädchen bei sich auf – ohne aber zu ahnen, dass Sarah ein großes Geheimnis hat – nämlich Boo und die Notwendigkeit, den Stall, das Futter und Heu für das Pferd zahlen zu müssen. Eines Tages bricht für Sarah eine Welt zusammen, kurzerhand flüchtet sie mit ihrem Pferd, und Natasha und Mac begeben sich gemeinsam auf die Suche nach dem Mädchen…
Jojo Moyes – Im Schatten das Licht weiterlesen

Jojo Moyes – Im Schatten das Licht

Worum gehts?

Sarah ist eine begeisterte Reiterin. Unterstützt wird sie in ihrem Hobby von ihrem Großvater Henri, einem ehemaligen, erfolgreichen Dressurreiter. Täglich trainiert er seine Enkelin und ihr talentiertes Pferd Boo. Doch alles ändert sich, als Henri einen Schlaganfall erleidet und im Krankenhaus behandelt werden muss.

Natasha und ihr Ehemann Mac stehen am Abgrund ihrer Ehe. Einzig und allein ihr gemeinsames Haus verbindet sie beiden und bis dieses verkauft ist, müssen sie sich irgendwie einigen und halbwegs gut miteinander auskommen. Für Natasha ist das alles andere als leicht.

Als völlig unerwartet die introvertierte Sarah in das Leben der beiden tritt, gewähren sie dem Mädchen Obdach bei sich. Das Leben zu dritt unter einem Dach gestaltet sich recht schwierig – und dann verschwindet Sarah plötzlich spurlos und den beiden Streithähnen bleibt nichts anderes übrig als gemeinsam nach ihr zu suchen, ob sie wollen oder nicht.

Jojo Moyes – Im Schatten das Licht weiterlesen

Jojo Moyes – Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Jojo Moyes ist eine dieser Autorinnen, die mich mit ihrem ersten Buch süchtig gemacht haben. Als ich das Hörbuch zu „Ein ganzes halbes Jahr“ gehört habe, habe ich Rotz und Wasser geheult, als hätte ich selbst einen geliebten Menschen verloren. In jedem einzelnen Buch, das ich von Jojo Moyes bislang gelesen habe, bin ich völlig versunken, und auch ihr neuestes Buch habe ich quasi verschlungen.


Ein Stück Familiengeschichte

Das vorliegende Buch ist anders – nicht minder ergreifend, aber dieses Mal lässt uns Jojo Moyes ein Stück weit an ihrer Familiengeschichte teilhaben: In „Über uns der Himmel, unter uns das Meer“ erzählt uns die britische Autorin die Geschichte von 600 australischen Frauen, die sich nach Kriegsende 1946 auf eine Reise ins Ungewisse machen. Auf einem Flugzeugträger fahren sie bis England, wo sie ihre Männer oder Verlobten wiedertreffen, die sie mitunter kaum kennen gelernt haben. Es ist ein großes Abenteuer, das auch nicht ganz ungefährlich ist – 600 junge Frauen inmitten lauter Heizer, Matrosen, Steuermänner. Nicht jede Frau kommt am Ende in Europa an… Doch eine der Frauen, für die sich die Reise ins Ungewisse gelohnt hat, ist Jojo Moyes australische Großmutter, die in Großbritannien Moyes‘ Großvater wiedergetroffen hat.

Jojo Moyes – Über uns der Himmel, unter uns das Meer weiterlesen

Jojo Moyes – Ein ganz neues Leben

Worum gehts?

Seit Wills Tod sind mittlerweile einige Monate vergangen und Lou versucht ihr Leben ohne ihn zu meistern. Doch in den sechs Monaten, in denen sie seine Pflegerin war ist sehr viel passiert, so dass sein Selbstmord tiefe Narben auf ihrer Seele hinterlassen hat. Klar, ist sie älter geworden und nicht mehr das Nesthäkchen aus der Kleinstadt, aber sie führt auch nicht das couragierte Leben, das Will sich so sehr für sie gewünscht hätte. Es ist auch nicht so, als hätte sie aufgehört zu existieren, nein, sie hat einen Job und ein kleines Appartement, aber dennoch kann von leben nicht die Rede sein. Es fällt ihr einfach schwer ohne Will weiterzumachen.

Doch eines Tages, als es an ihrer Haustüre klingelt, rückt die Vergangenheit auf einmal wieder ein ganzes Stück vor in die Gegenwart. Es tut sich eine Verbindung zu Will auf und Lou schöft endlich neue Hoffnung – auf ein ganz neues Leben.

Jojo Moyes – Ein ganz neues Leben weiterlesen

Jojo Moyes – Ein Bild von Dir

Worum gehts?

In Frankreich herrscht gerade der Erste Weltkrieg. Edouard Lefevre kämpft für Frankreich an der Front und seine Frau Sophie versucht für den Rest der Familie stark zu sein. Das Einzige, was ihr von ihrem Mann geblieben ist und an glücklichere Zeiten erinnert ist ein Gemälde, dass Edouard für sie angefertigt hat. Es zeigt ein Porträt seiner geliebten Frau und er hat es Jeune Femme genannt.

Ein Jahrhundert später in London. Liv trauert noch um ihren Mann, der vier Jahre zuvor plötzlich und viel zu früh starb. Auch ihr bleibt nur ein Gemälde, dass sie mit vergangenen, glücklicheren Zeiten verbindet. Es ist ein Gemälde des Malers Edouard Lefevre, welches David ihr zur Hochzeit geschenkt hat und seitdem zu ihrem wertvollsten Schatz geworden ist. Als man es ihr nehmen will, ist Liv bereit, dieses bis aufs Letzte zu verhindern und zu opfern.

Jojo Moyes – Ein Bild von Dir weiterlesen

Jojo Moyes – Die Tage in Paris

Worum gehts?

Paris – Seit jeher die Stadt die Liebe. Welche Frau träumt nicht davon, direkt nach der Hochzeit dort die Flitterwochen zu verbringen?

Sophie, die frischgebackene Ehefrau des einst erfolgreichen Malers Edouard Lefevre, erlebt genau diesen Traum. An der Seite ihres Mannes verbringen sie die ersten Tage ihrer Ehe in Frankreichs Hauptstadt. Doch das Leben an der Seite eines verarmten Künstlers hat nicht nur schöne Seiten.

Viele Jahrzehnte später, verbringt eine andere junge Frau ebenfalls ihre Hochzeitsreise in Paris. Die junge Liv stellt sich ihre Hochzeitsreise jedoch ganz anders vor, denn schon kurz nach der Ehe stellt sich heraus, dass das Leben als Frau eines erfolgreichen Geschäftsmannes alles andere als einfach ist. Sie fragt sich, ob sie mit der Ehe den größten Fehler ihres Lebens begangen hat. Doch dann entdeckt sie in einem Museum ein interessantes Gemälde. Kann ihre Ehe doch noch gerettet werden?

Jojo Moyes – Die Tage in Paris weiterlesen

Jojo Moyes – Weit weg und ganz nah

Worum gehts?

Jess ist alleinerziehende Mutter einer Tochter. Ihr Mann hat sie sitzengelassen und ihr nebenbei auch noch seinen Sohn aus erster Ehe überlassen. Sie schafft es kaum, ihre Familie über Wasser zu halten, geschweige denn ihrer hochbegabten Tochter eine einmalige Zukunftschance zu ermöglichen. Plötzlich findet sie ein Geldbündel und steht vor der großen Frage, ob sie es schlechten Gewissens einfach nehmen soll, um ihrer Tochter diesen großen Traum zu erfüllen, oder ob ihre Ehrlichkeit siegt.

Als sie am späten Abend mitsamt ihren beiden Kindern und Hund durch einen Autoschaden am Straßenrand liegenbleibt, bekommt sie von genau dem Mann, dem das Geldbündel gehört, Hilfe angeboten. Wieder einmal weiß sie nicht was sie tun soll? Soll sie einsteigen? Soll sie ihm sagen, was sie getan hat? Wird sie sich gar in ihn verlieben? Jojo Moyes – Weit weg und ganz nah weiterlesen

Jojo Moyes – Eine Handvoll Worte


Worum gehts?

1960. Jennifer Stirling ist die Frau eines wohlhabenden Mannes, ihr fehlt es an nichts und sie sollte eigentlich glücklich sein. Doch ihr Herz gehört nicht ihrem Ehemann Laurence, sondern einem anderen Mann, ihrem Geliebten. Eines Tages bittet dieser sie, alles für ihn aufzugeben und mit ihm zu verschwinden.

2003. Ellie Haworth führt ein bodenständiges Leben als Journalistin und auch sie sollte eigentlich glücklich sein, wäre sie nicht verliebt in einen verheirateten Mann. Aufgrund eines neuen Auftrags, verbringt sie viel Zeit im Zeitungsarchiv, wo ihr einige, rührselige Liebesbriefe in die Hände fallen. Der Schreiber bittet in einem dieser Briefe seine Geliebte, ihr altes Leben inklusive Ehemann zu verlassen und mit ihm ein neues Leben zu beginnen. Jennifer ist fasziniert von diesen Briefen und die Ungewissheit, was aus diesem Liebespaar geworden ist, veranlasst sie dazu, der Sache weiter auf den Grund zu gehen. Jojo Moyes – Eine Handvoll Worte weiterlesen

Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr

Worum gehts?

Dies ist die Geschichte von Lou und Will.

Louisa Clark, 26 Jahre alt, lebt gemeinsam mit ihren Eltern und ihrer jüngeren Schwester und deren Sohn, gemeinsam in einem kleinen Häuschen. Ihr Haupterkennungsmerkmal ist ihr etwas ausgefallener Modegeschmack, über den die Leute in ihrer Heimatstadt auch gerne schon einmal tuscheln.

Will Traynor, ein einst sehr aktiver, erfolgreicher Lebemann. Doch durch einen tragischen Unfall wurde aus ihm ein sogenannter Tetraplegiker, ein Mensch, der vom Hals an abwärts gelähmt ist. Also weder Arme noch Beine bewegen kann. Beide wissen noch nicht, dass sie sich schon bald begegnen werden.
Jojo Moyes – Ein ganzes halbes Jahr weiterlesen