TKKG – Schreckliche Weihnacht überall (Adventskalender 2021)

Die Handlung:

Es ist ein bitterkalter Winterabend als Tim, Karl, Gaby und Klößchen zu einem tragischen Unfall dazukommen: Der bekannte Zuckerbäcker Wolf Behrendt ist offenbar gerade in einen eisigen Fluss gestürzt und ertrunken. Einige Tage später hat man ihn jedoch immer noch nicht gefunden – weder tot, noch lebendig. TKKG haben Zweifel an der Unfalltheorie und stellen auf eigene Faust Nachforschungen an – zumal die Polizei ohnehin mit einer anderen Sache beschäftigt ist. Ein mysteriöser Sensenmann verbreitet nämlich seit Tagen Angst und Schrecken in der Millionenstadt und prophezeit wahrhaft schreckliche Weihnachten. Während sich seine unheimlichen Auftritte häufen, verstrickt sich die Bäckerwitwe Martha Behrendt mehr und mehr in Widersprüchen. Als plötzlich Karl spurlos verschwindet, wird klar, dass die jungen Detektive einer großen Sache auf der Spur sind. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wer damit gerechnet hatte, dass es in diesem Jahr den Download-Adventskalender von TKKG aus dem letzten Jahr auf CD gibt, der „Morgen kommt das Weihnachtsgrauen“ hieß, der wundert sich. Nicht, weil er im letzten Monat erschienen ist, sondern weil einen Monat später noch mal einer kommt. Und nicht als Download only, sondern auch auf CD.

Mir gefällts! Aber, wie Kinder-tauglich diese Geschichte ist, bleibt abzuwarten, denn der Klappentext klingt mal wieder nach Erwachsenen-Hörspiel.

Die Winteridylle ist auch schnell vorbei, als ein Hilferuf am Fluss die TKKG-Bande (mit Hund) direkt in den neuen Fall zieht. Vom vermeintlichen Opfer fehlt allerdings jede Spur. Das ist nicht das Einzige, was die Jungs und das Mädchen seltsam finden … deshalb stellen sie Ermittlungen an.

Und dann gehts auf den Weihnachtsmarkt. Klingt abwegig, aber die „Witwe“ des mutmaßlich Ertrunkenen hat da auch einen Verkaufsstand. Der Grusel, der da veranstaltet wird, ist dann wieder kindgerecht. Warum TKKG sich aber davor mehr fürchten als vor echten Verbrechern, war nicht ganz nachvollziehbar. Hört sich für mich einfach nach einem Stinkstiefel an, der anderen den Spaß am Weihnachtsmarkt verderben will.

Ganz so harmlos scheinen die Hintergründe aber nicht zu sein, die TKKG nach und nach herausfinden. Es wird spannend … und für Klößchen unentspannt … denn der muss ins Fitnessstudio. Kein Witz, besonders nicht für ihn … aber erkenntnisreicher als von ihm und den Hörern erwartet!

Gar nicht lustig sind auch die ständigen Drohungen, bis hin zu Todesdrohungen, die sich immer mehr häufen. Wer will denn hier wem was und warum? Die Hörer können Anfangsüberlegungen anstellen, aber bislang lassen sich nicht alle Charaktere in die GUT- oder BÖSE-Schublade stecken.

Von „Tag“ zu „Tag“ wirds immer verschachtelter, gefährlicher, dramatischer und dann … „Alarm, Karl ist verschwunden“. Was TKKG da grad aufdeckt, das erschließt sich dem Hörer so langsam … aber, kommen am Ende auch alle wieder heil raus aus dem Ganzen?

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Wolfgang Kaven
Tim – Sascha Draeger
Karl – Tobias Diakow
Klößchen (Willi) – Manou Lubowski
Gaby – Rhea Harder
Elisabeth Vierstein – Ingeborg Kallweit
Kommissar Glockner – Achim Buch
Kommissar Schalavsky – Stephan Schad
Kommissarin Hübner – Nova Meierhenrich
Martha Behrendt – Angelika Berg
Wolf Behrendt – Tim Grobe
Danny Heuwald – Leonhard Mahlich
Ines Werner – Merete Brettschneider
Bärbel Bischof – Linda Fölster
Max Kaiser – Albrecht Ganskopf
Jette Schiller – Katja Pilaski
Helmut Fritsch Lukas Sperber
Dame – Pamela Punti
Alte Frau – Wanda Osten
Paketbote – Louis Körting
und Oskar, der schwarz-weiße Cockerspaniel

Trackliste:

CD1:
1. Eiskalt 5:12
2. Ein Bekannter 6:42
3. Süßwaren Behrendt 5:46
4. Der Sensenmann 4:08
5. Gnadenerweis 4:27
6. Der süße Tod 6:28
7. Kein sicherer Ort 4:44
8. Tot sein ist ein verdammt gutes Alibi 5:09
9. Schokoteigspuren 9:19
10. In der Hand ein Totenkopf 9:02
11. Gully 3:26
12. Klößchen bricht zusammen 5:32

CD2:
1. ‚Zucker‘ 5:19
2. Welche Nebenwirkungen? 6:18
3. Der Klingelton 6:21
4. Ich glaube nicht an Zufälle 3:44
5. Im Zentrum der Ereignisse 8:01
6. Ein besserer Mensch 7:04
7. Beunruhigende Informationen 7:07
8. Weihnachten hassen lernen 7:33
9. Alarm an Heiligabend 7:55
10. Keine stille Nacht 4:52
11. Der Priester und die Nonne 4:48
12. Schneeballeffekt 8:41

Technik-Credits:

Buch: Martin Hofstetter nach Motiven von Stefan Wolf
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Svenja Bartsch, Wanda Osten
Geräusche und Effekte: Wanda Osten, André Minninger
Coverillustration: Comicon S.L. nach Artworkvorlagen von R. Stolte
Rahmendesign: KB&B
Gestaltung: Atelier Schoedsack
„TKKG – Die Profis in spe“: Bonda/Büscher
© 2021 – Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH

Die Ausstattung:

Die Hörspiel-CDs stecken in einem Jewel-Case und sind in „TKKG-Blau“ bedruckt. Das Booklet-Faltblatt enthält eine Aufstellung der Sprecher und ihre Rollen, die Technik-Credits und auf der Rückseite die Trackliste.

Mein Fazit:

Der Trend bei „TKKG“ setzt sich fort: Erwachsene Sprecher, die auch so klingen, sprechen in einem „erwachsenen“ Abenteuer Rollen, in denen sie von den anderen Charakteren ständig als „Kinder“ bezeichnet werden.

Hier gibts nicht nur einen echt komplexen Fall, bei dem der Hörer wirklich gut zuhören muss, sondern auch scharfe Schusswaffen, durch die wirklich Menschen mit dem Tod bedroht werden. Die flapsigen Sprüche, die hin und wieder den Stress auflockern sollen, sind da meist fehl am Platz.

„Reife“ Fans jeden Alters hingegen, können sich durchaus spannend unterhalten lassen und mitraten. Die Lücke zwischen „TKKG“ und „TKKG junior“ wird auf jeden Fall immer größer, was den Gefahrengrad für Leib und Leben angeht.

2 Audio-CDs
Spieldauer:
CD1: 70:00 Min.
CD2: 77:49 Min.
Vom Verlag empfohlen ab 8 Jahren
1. Auflage, November 2021

www.natuerlichvoneuropa.de
www.tkkg.de

Der Autor vergibt: (4.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)