Die drei ??? – Die Spur des Spielers (Folge 169)

Die Handlung:

Bei einer Versteigerung auf dem Schrottplatz von Onkel Titus kommt ein scheinbar wertloses Schachspiel für eine ungeheure Summe unter den Hammer. Kurze Zeit später wird das Spiel gestohlen – ein neuer Fall für die drei ???! Welches Geheimnis birgt das Spiel? Wem hat es gehört? Die Zeit drängt, denn Justus, Peter und Bob sind nicht die Einzigen, die das Rätsel lösen wollen. Und nicht jede Figur in diesem Spiel ist das, was sie zu sein scheint … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Was haben wir denn da? „Master of Chess 2.0“? Justus wird doch wohl nicht wieder eine Tür mit einem Haar sichern? Nein, keine Sorge … und um gruselige Gemäuer gehts diesmal auch nicht, sondern um ein Schachspiel. Das geht für 7000 Dollar über Onkel Titus‘ Gebrauchtwarentheke und sorgt auch dafür, dass der Käufer kurz nach der gewonnenen Auktion im Krankenhaus landet. Na wenn das beides nicht Gründe genug für die Jungs sind, die Ermittlungen aufzunehmen … obwohl sie gar keinen Auftraggeber haben.

Auch ohne den gibts eine Menge Spuren, die es zu verfolgen lohnt und diverse Menschen gibts auch, die befragt werden können. Hierbei sorgt immer wieder für einen Lacher zwischendurch, dass die Namen der Zwillinge Chastity und Charity als Running-Gag veralbert werden, freiwillig oder unfreiwillig … zum Beispiel als Prudence und Puberty. Es wird also klassisch in Sachen „Schachspiel“ recherchiert und sogar einen anonymen Anruf der Marke „Weeeegblaaaaibääääään“ gibts zu hören. Irgendwie erzählt hier keiner die Wahrheit oder behält das Wichtigste für sich.

Nach einer Dreiviertelstunde erfahren wir dann aber wenigstens, warum am Anfang der Folge so eine Bieterschlacht um dieses eher unscheinbare Schachspiel entstanden ist. Das erklärt zwar einiges, aber beileibe nicht alles und so wird weiterermittelt, denn nicht nur die Bieter der Auktion wollen die Figuren in ihren Besitz bringen.

Dass dann auch noch der amerikanische und russische Geheimdienst ihre Finger mit im Spiel haben sollten, fand ich dann schon ein wenig abgefahren. Aber, der dichterischen Freiheit sind keine Grenzen gesetzt … zum Glück … und so bringt der Autor sein Geheimkonstrukt über die Zeit. Die Auflösung ist ok, hätte aber vom Hintergrund her eher in einen Fall der Anfangszeit der Serie gepasst. Und so gibts am Schluss auch keinen Abschlusslacher, sondern eine Musik, die verdächtig nach TWILIGHT ZONE klingt.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Thomas Fritsch
Justus Jonas – Oliver Rohrbeck
Peter Shaw – Jens Wawrczeck
Bob Andrews – Andreas Fröhlich
Onkel Titus – Hans Meinhardt
Tante Mathilda – Karin Lieneweg
Bradley – Nico König
Bishop Blake – Wolf Frass
Junge Frau – Heikedine Körting
Derek – Tim Helssen
Mrs. Kretschmer – Monika Werner
Chastity – Undine Ullmer
Charity – Kassandra Ullmer
Sam Chiccarelli – Astrid Kollex
Griffin Silverman – Stephan Schad
Inspektor Cotta – Holger Mahlich

Trackliste:

1. Unterm Hammer
2. Fahrerflucht
3. Krankenbesuch
4. Zwillinge hinter dem Fliegengitter
5. Sam Chiccarelli
6. Analysen
7. Der verschwundene Großmeister
8. Mrs. Hammontrees Geheimnis
9. Wer ist wer?
10. Die Lansky-Eröffnung

Technik-Credits:

Erzählt von André Marx
Buch und Effekte: André Minninger
Redaktion und Geräusche: Wanda Osten
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Titelmusik: Simon Bertling & Christian Hagitte (STIL)
Musik: Christian Hagitt & Simon Bertling (STIL), Morgenstern, Betty George, Conrad

Die Ausstattung:

Die schwarze CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält eine Doppelseite mit zehn Cover von ausgewählten 3-???-Hörspielen. Dazu kommt noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen und eine kleine Bildvorschau für die nächste Folge 170 „Straße des Grauens“. Auf der Rückseite des Case finden wir eine kurze Inhaltsangabe und die Trackliste.

Mein Fazit:

Ein unscheinbares Schachspiel, das eine enorme Auktionssumme erbringt, steht hier erstmal im Mittelpunkt. Dass dies aber am Ende nur Mittel zum Zweck ist, das haben wir schon häufig bei den Jungdetektiven erlebt. Und so bleibt der Hörer bis zum Ende gespannt, wie sich das Ganze denn auflösen und aufklären wird, denn wenn es plötzlich um den Kalten Krieg und Geheimdienste geht, dann wirds interessant.

1 Audio-CD mit 81:50 Min. Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 9 Jahren
EAN: 887254003922

www.natuerlichvoneuropa.de

Der Autor vergibt: (4/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Mehr als 170 weitere Rezensionen zu den „Drei ???“ findet ihr in unserer Datenbank.