Die drei ??? Kids – Tatort Trampolin (Band 71)

Die Handlung:

Die neueste Attraktion in Rocky Beach ist ein spektakulärer Jump-Park. Doch kurz nach der Eröffnung kommt es zu rätselhaften Pannen. Wer will den Park ruinieren? Die drei ??? Kids machen sich auf die Suche nach dem Täter und geraten dabei selbst in Gefahr …(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wer in Rocky Beach lebt … groß oder klein … der braucht nie nirgendwo anders hinzufahren, wenn er etwas erleben möchte. Irgendwie ist dies der meistbespaßte Ort der Welt … ever. Es gibt ja gefühlt keine Woche, in der nicht irgendetwas Cooles passiert. Die Frage ist allerdings, wie spektakulär es ist, den ganzen Tag auf einem Trampolin herumzuhopsen … oder was bietet der neue Rocky Beach Jump Park sonst noch so?

Bestimmt keine Langeweile, denn von der sind unsere drei Jungdetektive geplagt. So sehr, dass sie den Fred-Fireman-Gedächtnis-Brunnen auf dem Marktplatz von Rocky Beach in einen Wunschbrunnen verwandeln und mit Münzen bewerfen. Warum man so was macht, das wird dem Leser genauso erklärt, wie das Tätigkeitsfeld einer „Volontärin“.

Mit der gehts dann auch direkt und ohne Umwege in den Jump Park, denn der wird zufälligerweise genau jetzt eröffnet. Hier ist der Name allerdings wirklich Programm und außer Sprungmöglichkeiten gibts nur noch Pizza und Pommes. In welcher Reihenfolge man beides genießen sollte, das ist bestimmt jedem Leser klar …

Und weil das Gehopse nur eine Weile Spaß macht, wirft der Autor einen Zwischenfall in die Sprunghalle, der für die Jungs echt gefährlich ist. Wir haben also direkt einen neuen Fall … nebst Verdächtigem und sogar ein Motiv. Die beiden Letzteren haben wir vor dem Betreten der Trampoline auch schon kennenlernen … müssen.

Ist der Fall also genau so gradlinig und einfach aufzulösen, wie sich einige Leser sich das nach 40 Seiten schon denken können?

Während wir noch darüber nachdenken, verlagern sich die Recherchearbeiten hin zur neuen Unterwasser-Minigolf-Anlage von Rocky Beach. Ja, kein Witz, die gibts wirklich … und nein, man spielt dort nicht im Wasser. Dann wärs etwas schwer, den Ball voran und irgendwann ins Loch zu bekommen. Und wer hätte das gedacht … auch hier passiert etwas, das eigentlich nicht passieren sollte.

Hängen die beiden Vorfälle in den konkurrierenden Spaß-Betrieben zusammen? Gehts hier um Sabotage von Mitbewerbern? Wenn ja, dann wärs eher langweilig, denn dieses Motiv ist schon viel zu oft benutzt worden und wäre eine Enttäuschung für den langjährigen KIDS-Fan.

Ganz so einfach ists dann am Ende aber zum Leserglück nicht, wenn auch die eigentliche Auflösung auch ein Motiv und einen Täter ans Licht bringt, die beide schon öfter verwendet wurden.

Der Autor:

Ulf Blanck ist „Die drei ??? Kids“-Autor der ersten Stunde und produziert auch die Hörspiele. Wenn er sich gerade keine Abenteuer für die drei Detektive ausdenkt, schreibt er Drehbücher und Theaterstücke. (Verlagsinfo)

Mein Fazit:

Diesmal erleben wir die drei Detektive beim Trampolinspringen und sehen zu, wie sie unter Wasser Minigolf spielen. An beiden Orten passiert etwas, dem die Jungs nachgehen.

Zwar ist die Recherche interessant und die Auflösung ok, vom Hocker haut den Fan, der nun schon 71 Fälle mit den Rocky-Beachboys erlebt hat, das alles allerdings nicht. Einige Passagen waren mir sogar zu ausführlich erzählt und manches hätte ohne Weiteres ganz gestrichen werden können.

Laminierter Pappband: 128 Seiten
Illustrationen von Harald Ituch
Vom Verlag empfohlen ab 8 Jahren
ISBN-13: 978-3440154281

www.kosmos.de

Der Autor vergibt: (3.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (1 Stimmen, Durchschnitt: 2,00 von 5)

Hunderte weitere Rezensionen zu den DREI ??? und den DREI ??? KIDS findet ihr in unserer Datenbank!