Die drei ??? Kids – Der Fußball-Roboter (Band 75)

Die Handlung:

Ein wirklich außergewöhnliches Fußballturnier fndet auf dem Marktplatz in Rocky Beach statt. Fußball-Roboter spielen im KO-System gegeneinander. Aber gleich zu Beginn des Turniers passieren mysteriöse Dinge. Im Finale müssen die drei ??? Kids gegen einen Roboter antreten, der alle Tricks draufhat … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Die 75 ist für manche eine Jubiläumszahl. Für den Verlag offenbar auch, denn der spendiert den Lesern (ganz ohne Aufpreis!) ein ganz besonderes Titelbild … ein Wackel-Cover. Je nachdem wie der Leser das Buch hält, sieht er vorn eines der beiden hier „verwackelten“ Titalbildern. Außerdem kann man diesen Dingern immer prima mit dem Fingernagel über die Plastikoberfläche qietschen … und so den Anpfiff zu diesem Abenteuer simulieren.

Roboterfußballturniere gibts tatsächlich, sogar eine Weltmeisterschaft. Normalerweise treten die Synthetiksportsfreunde da aber untereinander und gegeneinander an. Im Klappentext zu diesem KIDS-Abenteuer steht aber, dass sie im Finale selbst antreten. Oder hab ich das nur falsch verstanden? Noch ist es nicht an der Zeit, das herauszufinden …

Vorher treten die Jungs aber erst mal selbst gegens Leder … bevor sie einen Professor kennenlernen, dessen Name dem Gründer des Internetbezahldients PayPal verdammt ähnlich ist. Aus gutem Grund! Unser Prof hier ist zwar nicht so reich, aber genauso erfinderisch. Und so lernen die Jungs und der Leser auch gleich Robby Ronaldo kennen, der beim Klappentextfußballturnier die 10.000 Dollar Preisgeld gewinnen soll. Die Weichen sind also gestellt … wie kommen wir denn jetzt zum neuen Fall?

Na ja, allein die Tatsache, dass der Erzfeind der Jungs, Skinny Norris, mit einem selbst gebauten Massaker-Mofa-Roboter auch antreten will, stimmt schon mal nachdenklich … als aber jemand beim Professor manipulieren will, ist der Fall zum selbigen erklärt und die Ermittlungen laufen an. Und das, bevor es überhaupt mit dem Turnier losgeht!

Die Suche nach einem Monster … ganz recht … Monster … einem mit mutmaßlich künstlicher Intelligenz … führt die Jungdetektive dann auch schnell weg vom Computersportplatz. Ab zum Hafen, rauf aufs Boot und direkt zu einer Insel. Nein, nicht Kirrin Island …

Da erwartet uns dann der Antagonist dieses Abenteuers, das an dieser Stelle noch lange nicht vorbei ist. Schließlich müssen die Jungs erst mal wieder von der Insel runter und dann ist da ja auch noch das Fußballturnier, das es zu bestreiten gilt … mit allen Mitteln menschlicher und künstlicher Intelligenz!

Der Autor:

Ulf Blanck ist „Die drei ??? Kids“-Autor der ersten Stunde und produziert auch die Hörspiele. Wenn er sich gerade keine Abenteuer für die drei Detektive ausdenkt, schreibt er Drehbücher und Theaterstücke. (Verlagsinfo)

Mein Fazit:

Roboter sind nur so gefährlich oder harmlos wie der, der sie programmiert (zumindest bislang). Das ist … so in etwa … die Botschaft, die uns der Autor dieses Abenteuers vermitteln möchte. Das gelingt ihm auch gut, denn er hetzt die KIDS ordentlich durch die Gegend, lässt sie Sport treiben und Ermittlungen anstellen.

Gefährlich wirds, clever, lustig, dramatisch und zum Mitjubeln gibts am Ende auch noch was.

Hardcover: 128 Seiten
Illustrationen von Kim Schmidt
Vom Verlag empfohlen ab 8 Jahren
1. Auflage, Februar 2018
ISBN-13: 978-3-440-15786-2

www.kosmos.de

Der Autor vergibt: (4.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)