Schlagwort-Archive: kosmos

Die drei ??? – Sinfonie der Angst (Band 174)

Klangfarben

Der Regisseur Raymondo Kappelhoff braucht dringend die Hilfe der drei Fragezeichen. Ziemlich derangiert taucht er auf dem Schrottplatz auf und präsentiert eine abenteuerliche Geschichte von Musik, die ihn förmlich angegriffen hätte. Zusammengebrochen sei er plötzlich. Dabei war er doch nur auf der Suche nach einem originellen Ensemble für den Soundtrack seines neuen Films – die Wahl fiel auf die experimentelle Gruppe der „Colorphoniker“. Ein Geheimtipp. Noch. Die außergewöhnlichen Musiker, unter der Leitung des verschrobenen und als schwierig bekannten Halb-Japaners Yamada lassen niemanden an sich heran und proben auch nur unter Ausschluß der Öffentlichkeit. Den drei Jungs gelingt es jedoch unerwartet Zugang zum Team zu erhalten. Chloe, die dreizehnjährige Tochter eines Mitglieds öffnet ihnen die sozusagen die Tür in die neue Klangwelt der so genannten Synästheten, allerdings bricht auch sie bei der Aufführung des Stückes „Phonophobia“ mit Kopfschmerzen und aus der Nase blutend zusammen. Ist die Musik tatsächlich so dämonisch, wie sie beschrieben wird? Und kann das aufstrebende Orchester, vor allem bei einem gerade anstehenden, sehr wichtigen Auftritt, wirklich ernsthaftes Interesse daran haben, sein Publikum absichtlich in Gefahr zu bringen? Die drei ??? – Sinfonie der Angst (Band 174) weiterlesen

Die drei ??? – Schattenwelt (Band 175, Dreifachband)

Ausgefuchst

Die drei Fragezeichen haben es geschafft: Sie sind in einer Auswahl der Rocky Beach High, die sie in der renommierten Ruxton University für 2 Wochen als Studenten einschreiben können. Das eröffnet den Jungs natürlich ganz neue Perspektiven für ihre berufliche Zukunft. Bis auf Peter sind auch alle drei sehr zufrieden mit ihrer Kurseinteilung – der landet wegen eines Irrtums bei der Uni-Verwaltung statt in einem Sportseminar als einziger männlicher Teilnehmer in einem Lyrik-Kurs. Doch auch Bobs Vater scheint nicht unbedingt begeistert zu sein, dass sein Sohn nach Ruxton geht – und sei es nur für diesen kurzen Schnupperkurs. Bob belauscht ein geheimnisvolles Telefonat von Bill Andrews mit einem Unbekannten, bei dem durchscheint, dass dieser offenbar irgendetwas mit einem mysteriösen „Teumessischen Fuchs“ und anderer seltsamer, offenbar nicht koscherer Vorgänge auf der Uni zu tun hatte. Bob versteht die Welt nicht mehr. Ein dunkler Fleck auf der weißen Weste seines sonst so integren Daddys? Die drei ??? – Schattenwelt (Band 175, Dreifachband) weiterlesen

Bärbel Oftring – Mein erstes: Unterwegs in meinem Garten

Junges Gemüse

Nichts wie rein in die Gummistiefel und raus in den Garten! Fülle Töpfe mit Erde, bereite die Beete für deine ersten Tomaten oder Kartoffeln vor. Hast du schon einmal eine Kressespirale angelegt oder eigene Erdbeeren oder Himbeeren gepflanzt? Und weißt du, wie viele Tiere in deinem Garten Leben?

Ein echtes Lieblingsbuch für kleine und große Gärtner! Mit jahreszeitlichem Überblick, der zeigt, was wann zu tun ist und was hilft, wenn es mal nicht wächst. Mit zauberhaften Blumenstickern und bunten Pflanzenschildchen zum Beschriften und kreativen Gestalten. (Verlagsinfo/Covertext) Bärbel Oftring – Mein erstes: Unterwegs in meinem Garten weiterlesen

Die drei ??? und der Zeitgeist (6 Kurzgeschichten)

Zeitzeichen

Noch gar nicht so lange her, da war das Verfassen von Kurzgeschichten im Drei-???-Versum noch allein eine Sache der Fans. Allerdings hat sich seit „Die drei ??? und die Geisterlampe“ das Blatt gewendet und der Verlag erkannte offensichtlich den Wert, wenn die regulären Autoren sich – auch gern mal etwas abseits des regulären Seriengeschehens – mit und an den Figuren austoben können. So geschah es nun, dass nach erstgenanntem und „Die drei ??? – Das Rätsel der Sieben“ nun die dritte Anthologie innerhalb kürzester Zeit veröffentlicht wurde. Sechs Geschichten von sechs (sieben, wenn man Kari Erlhoff als Co-Autorin der letzten Geschichte fairerweise hinzurechnet) Autoren hat KOSMOS nun auch wohl zur Feier des anstehenden 50. Jubiläums der erfolgreichsten, deutschen Jugendserie in den Band „Zeitgeist“ gepackt – thematisch haben alle irgendetwas mit der Zeit zu tun, wie der Titel bereits folgerichtig vermuten lässt. Die drei ??? und der Zeitgeist (6 Kurzgeschichten) weiterlesen

Die drei ??? – Der gefiederte Schrecken (Band 177)

Die Handlung:

Was hat ein seltsames Vogelwesen mit einem riesigen Aquarium zu tun? Wer hat ein Interesse daran, die gigantische Meereslandschaft des mürrischen Mr Faring zu zerstören? Und vor allem, warum? Schon am Anfang ihres neuesten Falles gibt es eine Menge Fragezeichen für Justus, Peter und Bob. Und am Tatort gilt es nicht nur, erstaunliche Kreaturen in Sicherheit zu bringen, sondern auch ein höchst merkwürdiges Rätsel zu lösen … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Also, diesen Fall kann ich lösen, ohne den Klappentext gelesen zu haben. Wer der gefiederte Schrecken ist? Das ist doch klar: DARKWING DUCK … der Schrecken, der die Nacht durchflattert! So … noch Fragen? Na dann können wir ja Feierabend machen … Wobei … was es mit dem „höchst merkwürdigen Rätsel“ vom Klappentext auf sich hat … das interessiert mich ja schon. Na los … auf ins Abenteuer.

Bei der Lösung könnte uns Barbara Mathewson helfen, die hatten wir in Teil 160 der Reihe kennengelernt, als es um rätselhafte Pergamente ging. Falls sie dazu in der Lage ist, denn ihr Auf- und Eintritt in den Fall ist recht … schockierend. Also erstmal abregen und Justus schnell noch erklären lassen, was Ophiuroidea sind und ein Pleonasmus ist. Ophi-und-Pleo-was-mus? Genau!

Die drei ??? – Der gefiederte Schrecken (Band 177) weiterlesen

Die drei ??? Kids und du – Spur ins Römergrab (Band 16)

Die Handlung:

Justus, Peter und Bob brauchen deine Hilfe: Ein Fall und 1.000 Spuren – welche davon ist wichtig, welche führt in die Irre? Du entscheidest!

Bei einem Einbruch in eine Villa wurde nichts weiter gestohlen als ein alter Tonkrug. Welches Geheimnis umgibt das scheinbar wertlose Gefäß? Die Spur führt die drei ??? Kids in ein unheimliches Römergrab. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Dies ist kein normales „Drei ???“-Abenteuer, sondern ein „FYF-“ („Find Your Fate“) oder auch „Mitmach-„Fall. In den 1980ern gab es ein paar Versuche, um jungen Leuten mehr Spaß beim Lesen zu bereiten und sie aktiv ins Geschehen mit einzubeziehen. Mit am bekanntesten war nicht nur hierzulande die Reihe „Einsamer Wolf“.

Und wer die Jungs schon immer mal aktiv bei der Lösung eines Falles unterstützen wollte, der hat hier … in eingeschränkt vorgegebenem Rahmen … die Chance dazu. Ob es hier allerdings „1000 Spuren“ gibt, denen man nachgehen kann, wie es das Cover verspricht, darf man getrost bezweifeln. Von dem Personenregister, das es vor den normalen ???-Kids-Abenteuergeschichten nicht gibt, sollte man sich nicht einschüchtern oder verängstigen lassen. Die Namen muss man nicht auswendig lernen, um hier zu bestehen. Das sollte man eher als nützlichen Anlaufpunkt sehen, zu dem man immer wieder zurückkehren kann … als einzige Konstante in diesem Fall sozusagen, denn schließlich wird dieser Mitmach-Fall nicht von vorn nach hinten durchgelesen.

Die drei ??? Kids und du – Spur ins Römergrab (Band 16) weiterlesen

Die drei ??? – Dein Fall – Die weiße Anakonda (Band 3)

Die Handlung:

Interaktiver Ratespaß: Mitfiebern, mitraten, mitentscheiden, wie die Geschichte weitergeht – hier wird der Leser zum vierten Ermittler.

Großer Aufruhr im Botanischen Garten von Rocky Beach: Vor den Augen der Besucher wird eine wertvolle weiße Anakonda gestohlen. Auf der Jagd nach dem mysteriösen Schlangendieb geraten Justus, Peter und Bob immer tiefer in die Welt des illegalen Handels mit seltenen Reptilien.

Dein Fall! – Hier wirst du zum vierten Detektiv und entscheidest selbst, wie die Geschichte weitergeht! Welche Spur ist die richtige? Dein Spürsinn ist gefragt! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Dies ist kein normales „Drei ???“-Abenteuer, sondern ein „FYF-“ („Find Your Fate“) oder auch „Mitmach-„Fall. In den 1980ern gab es ein paar Versuche, um jungen Leuten mehr Spaß beim Lesen zu bereiten und sie aktiv ins Geschehen mit einzubeziehen. Mit am bekanntesten war nicht nur hierzulande die Reihe „Einsamer Wolf“.

Die drei ??? – Dein Fall – Die weiße Anakonda (Band 3) weiterlesen

Die drei ??? und das Tuch der Toten (Band 171)

Die Handlung:

Ein Zeltausflug wird zum neuen Fall für die drei ???: In einem sagenumwobenen Waldgebiet in den Santa Monica Mountains streift eine düstere Gestalt umher. Ein Wesen aus der Urzeit? Justus, Peter und Bob stoßen auf rätselhafte Spuren. Was sie nicht wissen: Sie sind nicht die Verfolger, sondern die Beute … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ok, hier muss es also eindeutig um Bigfoot gehen, oder? Und da wir aus der Serie FINDING BIGFOOT wissen, wie das Urzeitmonster zu finden ist … schließlich finden die Leute es da in jeder einzelnen Folge und das schon unfassbare sechs Staffeln lang … sollte diesef Fall schnell abgefrühstückt sein und wir können mal früher Feierabend machen … richtig?

Aber nicht bevor wir uns ein paar Vorträge von Justus darüber angehört haben, was ein Kalumet ist, wozu Kohletabletten gut sind und und und … Das mag wohl daran liegen, dass er mal als Kind in eine Buchstabensuppe gefallen ist und in ein Lexikon auch … behauptet zumindest Peter.

Die drei ??? und das Tuch der Toten (Band 171) weiterlesen

Die drei ??? – Die Rache des Untoten (Band 178)

Die Handlung:

Bob soll ein Vermögen erben! Nur hat er von seinem Wohltäter noch nie etwas gehört. Schnell stellt sich heraus, dass auch andere Menschen ein ähnliches Schreiben erhalten haben. Die drei ??? brechen gemeinsam mit ihnen zu einer Reise auf. Ihr Ziel: eine verlassene Hütte im „Tal der Klapperschlange“. Plötzlich verschwindet eine junge Frau und es wird klar: Jemand hat es auf die Reisegruppe abgesehen … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Es klappert die Schlange am rauschenden Bach .. klipp, klapp … und wir sollten schleunigst mal recherchieren, ob das Ganze nicht zu einem Teenie-Slasher-B-Movie verkommt, wenn es eine verlassene Waldhütte gibt, Untote und eine junge Frau nicht mehr. Aber wenn ich den Klappentext so lese, erinnere ich mich an die vielen Werbeschreiben im Briefkasten … damals … die alle mit „Sie haben gewonnen!“ angefangen haben. Aber auch jetzt noch … die E-Mails der Nigeria-Mafia, die mich als Alleinerben von irgendeinem Gönner eingesetzt hat, von dem ich noch nie gehört habe … aber im Vorfeld soll ich erst mal Beabeitungsgebühr überweisen. Bob wird doch nicht etwa auf so eine Abzocke hereinfallen? Und wenn nein, warum eigentlich nicht?

Aber bevor wir uns im Wald ermorden lassen, gibts erstmal eines der beliebten Satzrätsel per Post. Justus weiß zwar, wer der darin erwähnte griechische Dichter ist, das bringt die Jungs und uns aber nicht weiter, denn die verfolgte Spur führt zu noch mehr kryptischen Worträtseln … da hat sich der Autor aber austoben wollen.

Eher bedächtig gehts auf der stundenlangen Bustour zu, die uns ins Klapperschlangental bringt. Hier lernen wir auch die „üblichen Verdächtigen“ kennen … die Mitreisenden der Jungs. Lass mich raten … einer der Mitreisenden ist in Wirklichkeit der Initiator dieser Tour? Dann wären wir allerdings wirklich in einem B-Movie, denn die Nummer gabs schon viel zu oft. Und im Wald werden sie auf der Vermisstensuche auch noch getrennt? Da verdreht man ja die Augen.

Aber wir wären hier nicht bei den Drei ???, wenn der erste Eindruck gleich der Richtige wäre und man schon am Anfang wüsste, worum es geht, wer der Täter ist und was er bezweckt. Bis der Leser das herausgefunden hat, erfährt er unter anderem noch was „Posthum“ bedeutet, dass es nicht „Vererber“, sondern „Erblasser“ heißt, keiner im ganzen Roman ein Smartfon zu besitzen scheint (was ich sehr unwahrscheinlich finde), welche Symptome bei Klapperschlangenbissen auftreten und was man in diesem Fall nicht tun sollte.

Das Abenteuer im Wald ist dann so gar nicht untot oder gar außerirdisch abgehoben, sondern extrem gut durchdacht und prima konzipiert. Auf die Auflösung kommt der Leser nicht von allein, da braucht er die Hilfe der Jungs und vor allem des Autors, der die Detektive am Ende noch mal alles schön sorgfältig aufdröseln lässt, was zur Hölle grad passiert ist und warum.

Der Autor:

Marco Sonnleitner war bereits in seiner Kindheit großer Fan der drei Detektive und ist seit dem Frühjahr 2003 im Autorenteam. Als Deutschlehrer an einem Gymnasium kennt er die Zielgruppe bestens. Gekonnt setzt er seine vielen Ideen in Texte mit starken, witzigen Dialogen um. (Verlagsinfo)

Mein Fazit:

Mit einer offensichtlich fingierten Einladung zum Erbengemeinschaftstrip in den dunklen Wald fängts an … und dann wirds gemein, brutal und sogar blutig. Wer hier aber wirklich sein Unwesen treibt und vor allem warum, das ist weit ab von dem, was der Leser vermutet. Und auch wenn er meint, zwischendurch immer mal wieder etwas mehr zu wissen als die Jungs, so täuscht er sich meist. Denn der Autor hat immer noch mal eine Drehung und eine weitere Wendung im Gepäck, sodass die Lösung dieses Falles ebenso clever ist wie der spannende Weg dahin.

Laminierter Pappband: 144 Seiten
ISBN-13: 978-3440141205

www.kosmos.de

Der Autor vergibt: (4.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (8 Stimmen, Durchschnitt: 4,13 von 5)

Über 180 weitere Rezensionen zu den DREI FRAGEZEICHEN findet ihr in unserer Datenbank!

Die drei ??? – Der Geist des Goldgräbers (Band 176)

Die Handlung:

Im menschenleeren Dead Man’s Canyon begegnet den drei ??? plötzlich ein Goldgräber. Und zwar nicht irgendeiner – John Dewey kam vor über 100 Jahren zu Tode und verfluchte jeden, der seinem Gold zu nahe kommt. Für Justus steht fest: Alles Legende! Doch als in der darauffolgenden Nacht gespenstischer Besuch vor der Tür steht, erwacht die Legende zum Leben … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Gleich mit mehreren Knalleffekten zieht uns der Autor in seine mystisch-gruselige Story. Erst überfährt Peter einen Geist, dann kommt ein Hund, der nicht da ist und schließlich explodiert ein Fenster. So viel Action und gerunzelte Stirnfalten schaffen manche Fernsehserien nicht in so kurzer Zeit. Und das ist nur der Einstieg in diesen Akte-X-Gedächtnis-Fall der drei Jungdetektive, zu dem sie von einer neuen Klientin gerufen in den Dead Man’s Canyon aufbrechen.

Da wohnt die gute Dame nicht nur seit Kurzem, sondern wird auch schon von einem Geist belästigt. Der vor 100 Jahren aufgeknüpfte Goldgräber solls gewesen sein. Da Justus aber richtig feststellt, dass es Geister nicht gibt … was Peter „der Schisser“ Shaw ihm nicht so recht glaubt … betätigen sich die Rocky Beach Boys also als Ghostbusters. Oder ist doch alles ganz anders?

Die drei ??? – Der Geist des Goldgräbers (Band 176) weiterlesen

Die drei ??? Kids – Alarm im Dino-Park (Band 61)

Die Handlung:

Werden die Dinosaurier-Skelette im Dinopark nachts wirklich lebendig und bedrohen den Parkbesitzer? Justus, Peter und Bob übernehmen den Fall und begeben sich in ein waghalsiges Urzeit-Abenteuer. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal gehts mit Onkel Titus zusammen in Paul Primus Pimbels Park. Klingt lustig, ist es auch. Und was „Primus“ heißt, das erklärt uns auf der Reise … Bob, nicht Justus. Der weiß aber auch was und erklärt Peter und dem Leser, was „Schädelfenster“ sind und warum man da nicht einfach mal durchlüften kann. Dann lässt der Autor wieder Bob an die Reihe und der erzählt uns, warum Bambus ein tolles Baumaterial ist.

All das und noch ein paar Fremdwörter mehr lernen wir kennen, wenn wir uns diesem örtlich sehr eingeschränkten Fall widmen. Der spielt nicht nur fast ausschließlich an Ort und Stelle einer Dinoausgrabungsstätte, sondern ist auch sehr gradlinig. Es gibt nur einen einzigen Verdächtigen, der für den umtriebigen Tyrannosaurus Rex verantwortlich sein könnte … und dessen Spur verfolgen die Jungs während ihres Parkaufenthalts.

Die drei ??? Kids – Alarm im Dino-Park (Band 61) weiterlesen

Die drei ??? Kids – Gespensterjagd (Band 60)

Die Handlung:

Im großen Kino spukt es! Doch nicht nur dort, überall in Rocky Beach tauchen plötzlich geisterhafte Gestalten auf. Hat der alte Puppenspieler etwas damit zu tun? „Die drei ??? Kids“ gehen auf Gespensterjagd … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Sind die Gespenster in diesem Abenteuer besonders gruselig oder besonders schwer zu fangen oder warum spendiert uns der Verlag diesmal einen Roman in einer XL-Stärke von 192 Seiten? Wobei … „spendieren“ ist das falsche Wort, denn geschenkt sind die nicht, sondern gegen Aufpreis kommen sie daher. Dafür aber gibts laut Cover-Aufkleber „gruselige Leuchtsticker“ mit dazu. Und auf der Front ist fluoreszierend ein Skelett aufgedruckt, das … natürlich hab ich das als Erstes noch vor dem Lesen testen müssen … im Dunkeln super leuchtet. Das tun übrigens auch die Aufkleber, die hinten im Buch zu finden sind. Sechs gezeichnete Motive sinds an der Zahl: Eine Fledermaus in Seitenansicht, eine dicke Spinne, ein Skelett, ein Kürbis mit ausgehöhltem Halloween-Gruselgesicht, ein Totenschädel und noch eine Fledermaus, diesmal von vorn. Alles aber nicht zu gruselig gemalt, sondern eher im Comic-Stil, sodass Eltern hier vor dem Kauf nicht zurück-„schrecken“ müssen. Witzigerweise sind dies genau die gleichen Aufkleber, die die Jungs beim Kinobesuch an der Kasse gratis zum Grusel dazubekommen und die später noch eine wichtige Rolle spielen. Da musste der Zeichner nur einmal an den Stift.

Die drei ??? Kids – Gespensterjagd (Band 60) weiterlesen

Ulrike Rogler und Simone Veenstra – HUI BUH, das Schlossgespenst – Der verfluchte Geheimgang (Band 1)

Gangunsicherheit

Julius der 111te und seine Gattin Konstanzia haben einen offiziellen Termin beim Bürgermeister. Die dringliche Anweisung, in Richtung Tommy und dem stets Chaos verursachenden Schlossgespenst HUI BUH, keinen Unsinn anzustellen, ist selbstverständlich ebenso obligat wie sinnlos. Der alte Kastellan unterhält die beiden Daheimgebliebenen zunächst mit einer traurigen Geschichte aus der Vergangenheit des Schlosses: Vor 700 Jahren begab es sich, dass der königliche Flötenspieler Kunibert sein Herz an die schöne Gerlinde verlor. Doch auch der fiese Hexenmeister Graf Morticor hatte es auf die schöne Dorfschänkenwirtin abgesehen, blitzte aber formvollendet ab. Seine erste Schikane, Kunibert im Schloss zu internieren, brachte indes wenig, durch einen Geheimgang traf der sich weiterhin mit Gerlinde, bis der erzürnte und eifersüchtige Morticor davon Wind bekam und ihn darin einmauern ließ. Gerlinde wurde von Stund an auch nicht mehr gesehen. Nun beschließen Tommy und HUI BUH sich die Langeweile zu vertreiben und diesen mysteriösen Gang in den Katakomben von Schloss Burgeck zu finden. Das gelingt. Dabei befreien sie auch etwas, was besser gefangen geblieben wäre… Ulrike Rogler und Simone Veenstra – HUI BUH, das Schlossgespenst – Der verfluchte Geheimgang (Band 1) weiterlesen

Holger Haag – Mein erstes … Was lebt im Wald?

Gut Holz!

Weißt du wie du das Alter von Bäumen erkennen kannst?
Hast du schon einmal den Wald bei Nacht erlebt?

Dieser Naturführer stellt dir die 66 häufigsten Tiere und Pflanzen unserer Wälder vor. Zusätzlich findest du Tipps & Tricks zum Bestimmen und Fährtenlesen und Anregungen für spannende Tage im Wald. (Verlagsinfo/Umschlagstext)

Bei „Mein erstes – Was lebt im Wald?“ handelt es sich unschwer erkennbar um einen weiteren Titel aus der mit „Endecken.Erkennen.Erleben“ untertitelten „Mein erstes…“-Reihe, welche KOSMOS seit einiger Zeit in überarbeiteter Form herausbringt. Dabei hat nicht nur das äußere Erscheinungsbild der altehrwürdigen Serie für kleine Naturforscher ein Facelift, sondern gleichwohl auch der Inhalt eine Frischzellenkur spendiert bekommen. Inzwischen wirbt der Verlag bei einigen Ausgaben seiner Naturführer auch gern mit „Vom NABU empfohlen“. So auch bei diesem Buch, welches 2014 das Licht des Buchhandels erblickte und das pädagogische Rauschen im Blätterwald bereichert. Holger Haag – Mein erstes … Was lebt im Wald? weiterlesen

Die drei ??? Kids – Strandpiraten (Comic)

Die Handlung:

In einem alten Buddelschiff vom Flohmarkt entdecken Justus, Peter und Bob eine geheimnisvolle Karte. Sofort begeben sie sich auf Schatzsuche. Aber Vorsicht: Gefährliche Strandpiraten kommen ihnen dabei in die Quere! Können sie das Rätsel des alten Leuchtturmwärters lösen? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Die „so alt waren die Jungs damals mal, als die ganze Sache anfing“-Idee einer jüngeren Ausgabe der „drei Fragezeichen“ scheint (zurecht) sehr erfolgreich zu sein. Nach Büchern und Hörspielen versucht sich der Verlag nun an einem Comic, um auch die letzte Gruppe von Abenteuerverweigerern zu erreichen … und die Fans mit einer weiteren Idee zu unterhalten.

Vor logistische Probleme stellt das den Verlag aber nicht, denn Autor und Zeichner kommen praktischerweise aus dem Haus und sind eh schon zusammen für die Romanausgabe und deren Illustrationen verantwortlich. Nun sind die Bilder also alle bunt und der Romantext zieht sich in Sprechblasen zurück.

Die drei ??? Kids – Strandpiraten (Comic) weiterlesen

Die drei ??? – Grabesstimmen (Dreifachband)

Leichenfledderei

Pünktlich zum 50. Jubiläum der wohl erfolgreichsten Jugendkrimiserie, erschien bei KOSMOS jüngst ein weiterer Dreifachband mit den Geschichten: „Stimmen aus dem Nichts“ (André Minninger, 1997), „Die Karten des Bösen“ (André Minninger, 1998) sowie „Die Villa der Toten“ (André Marx, 2003), welche inhaltlich prinzipiell nichts miteinander zu tun haben, außer dass der Tod jedes Mal eine große und wichtige Rolle spielt. Dem trägt auch das stimmungsvolle Titelbild Rechnung, welches Silvia Christoph eigens dafür schuf, ohne auf bereits existente Motiv-Versatzstücke der originalen Coverbilder zurückzugreifen. Der Sammelband bevölkert seit Dezember 2013 die Händlerregale. Die drei ??? – Grabesstimmen (Dreifachband) weiterlesen

Die drei ??? Kids – Strandpiraten (Comic)

Schiffe versenken

Onkel Titus hat mal wieder mächtig zugeschlagen und auf einer Auktion auf dem Marktplatz von Rocky Beach eine Menge Plunder – äh pardon: Wertstoffe – erstanden. Darunter auch eine Kiste mit den Habseligkeiten eines offensichtlichen Seemannes. Das darin enthaltene Buddelschiff zerdeppert Justus aus Versehen und die drei Detektive machen große Augen: Eine Schatzkarte kommt zum Vorschein! Den Ort der Kreuzmarkierung haben die drei auch schon schnell identifiziert – allerdings findet sich in der Strandbucht ganz in der Nähe keine Kiste mit Gold und Juwelen, sondern tatsächlich ein Kreuz: Eins aus Felsen. Eine rostige, alte Kette im Sand führt kurioserweise von dort aus in Richtung der vorgelagerten Insel mit dem verlassenen Leuchtturm. Zurück auf dem Schrottplatz stellen die Jungs fest, dass die Seemannskiste inzwischen durchwühlt wurde und das Buddelschiff fehlt. Weitere Recherchen ergeben, dass auch andere Käufer der Auktion Opfer von Überfällen wurden. Das ist sicherlich kein Zufall. Doch welcher Zusammenhang besteht zur Karte? Die drei ??? Kids – Strandpiraten (Comic) weiterlesen

Die drei ??? Kids – In Seenot (Doppelband)

Detektive AHOI!

Das Spin-Off zur wohl berühmtesten und dienstältesten Jugendkrimi-Serie „Die drei ???“ hat sich inzwischen fest am Markt etabliert. Ulf Blank und Boris Pfeiffer haben vor einigen Jahren die „Kids“-Reihe der drei Juniordetektive aus der Taufe gehoben. Zeitlich ist diese Serie deutlich vor dem Fall „Gespensterschloss“ angesiedelt, welcher bekanntlich damals den Auftakt zur beispiellosen Erfolgsstory der Jungs aus Rocky Beach bildete. Justus, Peter und Bob sind hier also noch – vollkommen zielgruppengerecht – etwa 10 Jahre alt. Die Geschichten der „Kids“ sind überschaubarer und wesentlich weniger komplex – zudem auch noch illustriert. Der vorliegende Doppelband „In Seenot“, des KOSMOS-Verlags aus dem Jahre 2011, besteht aus den Einzelgeschichten „Piraten an Bord“ und „Delfine in Not“, welche beide 2009 erschienen. Die drei ??? Kids – In Seenot (Doppelband) weiterlesen

Peter H. Barthel – Was fliegt denn da? Der Klassiker: Alle Vogelarten Europas in 1700 Farbbildern

Ready for Takeoff

Wenn ein Buch seit nahezu 80 Jahren existiert, dann kann man mit Fug und Recht schon von einem Standardwerk reden. So gesehen ist die Tagline „Der Klassiker“ kein Werbegedröhn, sondern diesmal tatsächlich Fakt. Aber beileibe kein harter, zumindest nicht äußerlich, denn der Einband ist soft – und das mit Absicht, auf dass man das Buch bei Bedarf auch stets bequem mit sich führen kann. Nun hat das ursprünglich von Wilhelm Götz und Alois Kosch verfasste „Was fliegt denn da?“ seit seinem Debüt 1936 schon einige Facelifts und Aktualisierungen hinter sich. Seit 1996 kümmert sich Peter H. Barthel um das Projekt, welches inzwischen schon in die 32. Auflage ging, und modelte das alte Konzept erstmalig um. Das nächste, größere Update erfuhr das Werk dann 2006 und nun zuguterletzt 2013. Wie gehabt erscheint einer der erfolgreichsten, europäischen Naturführer bei KOSMOS. Peter H. Barthel – Was fliegt denn da? Der Klassiker: Alle Vogelarten Europas in 1700 Farbbildern weiterlesen

Die drei ??? und der gestohlene Sieg (Band 174)

Die Handlung:

Zehn Minuten vor Abpfiff liegen die L.A. Strikers noch zwei Tore zurück. Alle glauben, das Spiel gegen die überlegenen Rochester Ravens sei verloren. Doch plötzlich wendet sich das Blatt und die Strikers gewinnen den Pokal! Hier kann es doch nicht mit rechten Dingen zugehen! Hat etwa jemand das Spiel manipuliert? Justus, Peter und Bob nehmen die Ermittlungen auf und kommen auf die Spur eines skrupellosen Erpressers. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wenn die deutschen Fußballmänner mal wieder eine Europa- oder Weltmeisterschaft bestreiten, dann gibts nicht nur die TV-TOTAL-AUTOBALL-Meisterschaft im Fernsehen, sondern auch regelmäßig ein neues Fußballabenteuer der drei Detektive zu lesen. Dabei wird es für die Autoren von Jahr zu Jahr schwerer, sich wirklich originelle Fälle auszudenken, denn rund um eine Fußballmannschaft sind die spannenden Einfälle schnell erschöpft. Und nach Gangster, Falle, Phantom und sogar Teufel darf der Fan gespannt sein, womit wir es diesmal zu tun bekommen. Eine Spielmanipulation? Hatten wir irgendwo schonmal … Erpesser? Auch. Wenn wir den Klappentext aber anschauen, scheints denn ein Déjà-vu zu geben …

Aber, zum Glück ist bei den drei Jungdetektiven selten etwas so, wie es anfangs den Anschein hat und so gehts hier um Frauenfußball … angeblich … das ist doch mal eine Abwechslung … irgendwie. Und Peter, der ja sonst gern selbst mitspielt, ist diesmal nur als Fan dabei, darf aber später auch mal kurz ran.

Die drei ??? und der gestohlene Sieg (Band 174) weiterlesen