Archiv der Kategorie: Belletristik

Rita Falk – Eberhofer, Zefix!

Die Verlagsinfo:

Niederkaltenkirchen ist überall!
Schräge, urkomische und herzerweichende Geschichten vom Franzl: Stunk mit der Susi, ein dämlicher Mordfall im Ruhrpott, ein Wochenende in Österreich mit dem Simmerl, dem Flötzinger und mindestens 17 Stamperln Himbeergeist. Außerdem: Wie der Franz einmal sein Herz an ein vierbeiniges Wesen verlor … Und obendrauf gibt’s ein bayrisch-hochdeutsches Glossar, hilfreich kommentiert vom Eberhofer persönlich. Damit »Mia san hia« auch in den letzten Winkeln der Republik verstanden wird. Gell.

Mein Eindruck:

In diesem kleinen Hardcöverchen erzählt Rita Falk ihrer Fangemeinde ein paar Geschichten, von denen sie ausgeht, dass sie ihnen Spaß machen werden.

Rita Falk – Eberhofer, Zefix! weiterlesen

Fiona Giles (Hrsg.) – Mann für einen Tag. Erzählungen

Frauenfantasien über ein faszinierendes Anhängsel

Was würden Frauen tun, wenn sie für einen einzigen Tag (nicht länger!) mit dem „besten Freund“ eines Mannes ausgestattet wären? Zu diesem verführerischen Gedanken befragte die australische Autorin und Journalistin Fiona Giles in erster Linie amerikanische Schriftstellerinnen wie Jane Yolen, Künstlerinnen wie Jenny Holzer, Lesbierinnen, Karikaturistinnen und andere.

Ihre Ideen, Gedichte, Geschichten und Bilder zum Thema „Selberhaben – Selbermachen“ finden sich in diesem recht unterschiedlichen Lesebuch, das aber meistens Vergnügen bereitet (auch einem Mann). Nicht immer ist die Antwort auf obige Frage vorhersehbar. Doch eines ist klar: Freud irrte. Frauen fehlt keineswegs ein bestimmtes Teil des männlichen Universums – sie können mit und ohne…
Fiona Giles (Hrsg.) – Mann für einen Tag. Erzählungen weiterlesen

Lynne Barrett-Lee – Erst der Lover, dann das Vergnügen

Mauerblümchen Julia findet zur Lust

Die Rückkehr ins wahre Leben ist gar nicht so einfach, findet Julia Potter, geschiedene Mutter zweier Kinder, heraus. Von schlechten Gedichten über Hornby’sche Checklisten bis zu Psychiater-Sitzungen bietet der flott-amüsante Roman alles, was das verzweifelte Frauenherz begehrt.

Lynne Barrett-Lee – Erst der Lover, dann das Vergnügen weiterlesen

Colin Fletcher – Kalifornischer Sommer. Tausend Meilen zu Fuß durch Wüsten und Berge

Reisebuch-Klassiker für Wanderer

Reisen verändern den Wanderer. So tat es auch die Fußwanderung Colin Fletchers durch das östliche Kalifornien. Seine Erfahrungen und Gefühle bilden ein Zeitdokument, aber auch einen persönlichen und mitunter sehr bewegenden Reisebericht. Endlich mal kein Bericht über eine Todesexpedition!
Colin Fletcher – Kalifornischer Sommer. Tausend Meilen zu Fuß durch Wüsten und Berge weiterlesen

Norbert Sternmut – Lichtpausen. Gedichte

Zum Sirius: Folge deinem Leitstern!

Nach dem Gedichtband „Sprachschatten“ folgt nun „Lichtpausen“, mit einem Titelmotiv, das Musikliebhaber von Pink Floyds LP „Wish You Were Here“ (auf der Innenhülle) kennen. Weiterhin hilt Sternmuts Bestreben der „Beschreibung des bleibenden Fiaskos innerhalb der Struktur des Unbegreiflichen.“ Es „bleibt eine Spannung zwischen den Polen des erkennenden Ichs und dessen, was erkannt wird, der letale Zustand der Welt.“

Man sollte sich von diesem existentialistischen Geschwurbel nicht abschrecken lassen: Die Liebe hat hier, wie überall im späteren Sternmut, bereits einen festen Ankerplatz, um den sich die Gestirne drehen.
Norbert Sternmut – Lichtpausen. Gedichte weiterlesen

Anais Nin – Das Delta der Venus

Erotik-Klassiker: das Wunderland des Weiblichen

Ein Kurzroman und vierzehn kürzere Erzählungen bilden eines der besten Erotika der Literatur. „Das Delta der Venus“ ist, wie Henry Miller schrieb, „schamlos und schön“ und beeindruckt noch heute, über sechzig Jahre nach der Entstehung dieser Auftragsarbeiten, mit unverklemmter Darstellung und einem unvoreingenommenen, tiefen, wissenden Blick für Frauen wie auch für Männer.

Henry Miller und Anais Nin leben 1940 arm wie Kirchenmäuse in New York. Um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, schreiben sie für einen Dollar pro Seite Erotika. Erst 35 Jahre später gab Anais Nin diese direkten Schilderungen zur Veröffentlichung frei. (Verlagsinfo)
Anais Nin – Das Delta der Venus weiterlesen

William Avon – Arabella’s Revenge (The Girlspell 3)

Geniale S&M-Apparate als Instrumente der Rache

In einem alternativen England der 1930er Jahre ist die Leibeigenschaft weitverbreitet. Großgrundbesitzer dürfen „Ausländerinnen“ wie die drei Abenteuerinnen, die es dorthin verschlagen hat, ohne Federlesens in ihre Dienste nehmen. Zu diesen gehört der Besitzer von Markham Hall, ein ergrauter, aber topfitter Major. Er nimmt die Polizistin Melanie Kingston in sein Team von Ponymädchen auf, während die Einbrecherin Amber Jones im Knast und am Pranger landet. Am schlimmsten ergeht es der üppigen Susan Drake, die in die Hände der grausamen Gutsherrennichte Arabella Westlake fällt.

Im zweiten Band wendete sich das Schicksal der drei Frauen in sein Gegenteil. Während Arabella Westlake am Schluss tief gedemütigt wird, verschlägt es das Trio zurück in seine eigene Welt. Nun, im dritten Band, sinnt Arabella Westlake auf blutige Rache. Doch sie hat nicht mit den Intrigen ihrer Widersacherin gerechnet.
William Avon – Arabella’s Revenge (The Girlspell 3) weiterlesen

Almudena Grandes – Atlas der Liebe

Der Atlas der Humangeografie (aus weiblicher Sicht)

Sie sind alle um die vierzig und ganz verschieden: Rosa, Ana, Marisa und Fran. Vier spanische Frauen, die der Zufall zusammengeführt hat: In einem großen Verlag geben sie 1998 gemeinsam einen „Atlas der Humangeographie“ heraus. Vor zwanzig Jahren waren sie noch jung gewesen, offen und neugierig auf das Leben und die Liebe, jetzt schauen sie zurück und fragen sich, was denn geblieben ist von den Wünschen und Sehnsüchten von damals.

Die Autorin

Almudena Grandes, geboren 1960, begann nach dem Studium zu schreiben. 1989 wurde sie mit ihrem Roman „Lulù“ über Nacht berühmt. Bisher in zwanzig Sprachen übersetzt, erreichte „Lulù“ eine Gesamtauflage von über einer Million Exemplaren und wurde erfolgreich verfilmt. Auch mit dem Roman „Malena“ rückte Almudena Grandes 1996 an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten. Sie zählt zu den großen spanischen Gegenwartsautorinnen und lebt in Madrid. (Verlagsinfo)

Almudena Grandes – Atlas der Liebe weiterlesen

William Avon – Slaves of the Girlspell (Girlspell 2)

Gestrandet in der Anderwelt: S&M-Abenteuer

Drei junge Frauen werden durch den Zauber einer mysteriösen orientalischen Schatulle in eine andere Welt versetzt. Es ist zwar immer noch das südliche England, aber hier herrschen Großgrundbesitzer mit Gesetzen, die es ihnen erlauben, „Streuner“ aus dem „Ausland“ in Leibeigenschaft zu nehmen. So widerfährt es der Polizistin Melanie Kingston, während die Einbrecherin Amber Jones im Knast und am Pranger landet. Am schlimmsten ergeht es der üppigen Susan, die in die Hände einer grausamen Gutsherrentochter fällt.

William Avon – Slaves of the Girlspell (Girlspell 2) weiterlesen

William Avon – The Girlspell (Girlspell-Trilogie 1)

Für Liebhaber der „Geschichte der O“

Drei junge Frauen werden durch den Inhalt einer mysteriösen orientalischen Schatulle in eine andere Welt versetzt. Es ist zwar immer noch das südliche England ungefähr im Jahr 1930, aber hier herrschen strenge Großgrundbesitzer mit Gesetzen, die es ihnen erlauben, „illegale Eindringlinge“ aus dem „Ausland“ in Leibeigenschaft zu nehmen. So widerfährt es der Polizistin Melanie Kingston, während die Einbrecherin Amber Jones im Knast und am Pranger landet. Am schlimmsten ergeht es der üppigen Susan Drake, die in die Hände einer grausamen Gutsherrentochter fällt.
William Avon – The Girlspell (Girlspell-Trilogie 1) weiterlesen

Anne-Sophie Brasme – Dich schlafen sehen

Unter Lesben: Mord als Akt der Befreiung?

Charlène ist dreizehn Jahre alt, als sie Sarah zum ersten Mal begegnet, und sie ist von der Ausstrahlung dieses Mädchens sofort gebannt. Zwischen den beiden entspinnt sich eine tiefe Freundschaft, die doch nur einen Sommer währt. Denn plötzlich beginnt die machthungrige Sarah, ein grausames, unerbittliches Spiel mit ihrer Freundin zu treiben, gegen das sich Charlène schließlich nur noch auf eine Art zu wehren weiß … (Verlagsinfo)
Anne-Sophie Brasme – Dich schlafen sehen weiterlesen

Jeanette Winterson – Das PowerBook

Lieben, schreiben, träumen auch

Eine junge Schriftstellerin sitzt an ihrem Computer. Unter dem Namen Ali sendet sie Geschichten hinaus in die Weite der virtuellen Welt und lauert als Spinne im Netz auf elektronische Beute. Sie wartet auf E-Mails ihrer Geliebten, von der sie in der realen Welt für die Wirklichkeit einer Ehe verlassen wurde. Schreibend durchstreift sie den Kosmos der unendlichen Möglichkeiten, nutzt ihn als frei verfügbare Requisitenkammer, in der sie sich bedienen kann, um die Geliebte zum Glück zu verführen. Sie verspricht ihr: „Freiheit nur für eine Nacht“. So wird Ali zur Scheherazade, die in einer einzigen Nacht versucht, schreibend den tragischen Ausgang ihrer Liebesgeschichte, und mehr noch, den Lauf der Welt zu verändern … (Verlagsinfo)

Liebe und Erzählen von Liebe – geht das überhaupt in Zeiten des Cyberspace, des Internets? „Eine Nacht der Freiheit. Du kannst die Story ändern. Denn du bist die Story.“

Dieser Bericht stützt sich auf die englische Originalausgabe.
Jeanette Winterson – Das PowerBook weiterlesen

Jeannette Winterson – The World and Other Places. Erzählungen

Gedanken-Verführung

In den Kurzgeschichten dieser Collection geht es um Orte – nicht nur geografische Orte, sondern auch Orte im Kopf, Räumlichkeiten in Häusern und anderswo. Dabei versteht es die Autorin wiederholt, das Gewohnte auf den Kopf zu stellen, um es in einer neuen Perspektive, also relativiert, zeigen bzw. sehen zu können.
Jeannette Winterson – The World and Other Places. Erzählungen weiterlesen

Robert Knott – Robert B. Parker’s Revelation. (Ein Hitch-&-Cole-Western 9)

Dramatischer Showdown in Appaloosa

Aus dem Gefängnis von Cibola sind acht Mörder ausgebrochen und befinden sich auf der Flucht. Einer wurde verletzt und sagt nach seiner Operation aus, die Gruppe hätte sich aufgeteilt: Die eine Hälfte ritt nach Westen gen Vadito, die andere nach Osten.

Die U.S. Marshals Virgil und Everett Hitch machen sich auf den Weg, um die Flüchtigen zu stellen, obwohl sie gerade erst herausgefunden haben, dass ein Ring von Schutzgelderpressern ihre Stadt Appaloosa unsicher macht. Und Everett dachte, er hätte Augustus Driggs in ein Hotel gehen sehen, der mit ihm auf der Militärakademie West Point war. Erst später wird er herausfinden, dass Driggs der Anführer der entflohenen Häftlinge ist…
Robert Knott – Robert B. Parker’s Revelation. (Ein Hitch-&-Cole-Western 9) weiterlesen

Karen Perry – Girl Unknown

Mein Name ist Zoë Barry. Ich glaube, Sie sind mein Vater…

Eines Nachmittags steht die junge Frau in Professor David Connollys Büro an der Dubliner Uni und behauptet, seine Tochter zu sein. David ist wie vor den Kopf geschlagen und traut seinen Ohren nicht. Nach dem ersten Schock stellt er Zoë seiner Frau Caroline und seinen Kindern vor. Bald ist Zoë Teil der Familie, zieht sogar bei den Connollys ein. Doch während sie in Davids Gegenwart schüchtern und verletzlich wirkt, zeigt sie Caroline gegenüber ein anderes Gesicht – kühl, berechnend, beinahe verschlagen. Ist Zoë die, die sie vorgibt zu sein? Wen haben die Connollys in ihr Haus und in ihr Leben gelassen? Eine Tochter? Eine Schwester? Oder eine völlig Fremde, die geduldig darauf wartet, ihrer aller Leben zu zerstören? (Verlagsinfo)

Inhalt und Eindrücke:

Karen Perry – Girl Unknown weiterlesen

Patricia Koelle – Wo die Dünen schimmern

Worum gehts?

Jessieanna arbeitet in der Kosmetikfirma ihrer Großmutter und gerade dabei eine Körperlotion herzustellen. Ihr großer Wunsch ist es, dass die Komponenten dieser Lotion nicht nur äußerlich auf der Haut, sondern auch von innen heraus auf die Seele wirken. Doch das Tüpfelchen auf dem i fehlt ihr noch.

Nach einer Erkrankung der Atemwege, soll sie sich auf Anraten ihres Arztes, auf der Nordseeinsel Amrum auskurieren. Doch Jessieanne ist gar nicht angetan von dieser Idee. Was soll sie in der alten Heimat ihres Vaters? Wo sie niemanden kennt und es viel zu windig und kalt ist?

Dass sie jedoch auf der Insel vielleicht die letzte perfekte Komponente für ihre Lotion trifft und zudem noch jemanden kennenlernt, der sie mehr als verwirrt ahnt sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Patricia Koelle – Wo die Dünen schimmern weiterlesen

Katja Heimann – Vitamin V wie Wohnung

Eine lebendige Geschichte mitten aus dem Leben

Inhalt

Nora und ihr Sohn Colin stehen nach einer Explosion in ihrem Haus buchstäblich vor den Trümmern ihrer Existenz. Ohne ein Dach über dem Kopf muss Nora sich der Herausforderung stellen in der Großstadt Hamburg schnellstmöglich eine neue Wohnung zu finden. Freundlicherweise bringt ihr Bekannter Eggert die beiden bei Freunden im Haus unter, die gerade im Urlaub sind. Damit ist die Obdachlosigkeit der kleinen Familie zum Glück erst einmal abgewendet.

Aber die beiden Besitzer des Hauses Rea und Bruno ahnen noch nichts von ihren neuen Mitbewohnern. Als sie aus dem Urlaub zurückkommen, leben auf einmal zwei Fremde in ihrem Heim. Diese unfreiwillige Wohngemeinschaft führt zu einigen lustigen aber auch brenzligen Situationen. Daher probiert Nora trotz der manchmal nicht freundlich gesonnenen Atmosphäre den Alltag zu meistern, eine neue Wohnung zu suchen und ihre berufliche Existenz zu retten. Zwar erhält sie dabei Unterstützung von Eggert und dem unkomplizierten Gemüsehändler Thies, aber dann machen ein Lego-Auto und ein Unfall alles nur noch schlimmer.

Katja Heimann – Vitamin V wie Wohnung weiterlesen

Jojo Moyes – Mein Herz in zwei Welten

Endlich ist Louisa Clark zurück! Nachdem sie im ersten Band der Reihe („Ein ganzes halbes Jahr“) ihre große Liebe Will Traynor kennengelernt und auch wieder verloren hat, war sie im zweiten Band („Ein ganz neues Leben“) damit beschäftigt, wieder auf die Beine zu kommen und schlicht zu überleben und den Verlust zu verkraften. Nun begleiten wir Lou ein drittes Mal, und zwar in ein völlig neues Leben. Im vorigen Band hat sie sich neu verliebt und eine neue Arbeitsstelle angeboten bekommen – in Manhattan. Und diese tritt sie in „Mein Herz in zwei Welten“ nun an. Sie wird die persönliche Assistentin von Agnes Gopnik – der jungen Gattin eines schwerreichen Geschäftsmanns. Der Einstand in New York und auch im Leben der Millionäre ist schwer, und doch fühlt Lou sich schnell wohl. Sie hat das Gefühl, dass Agnes sogar zu einer Freundin wird.

Bei einem Event lernt sie Josh kennen, der Will Traynor verblüffend ähnlich sieht. Als ihr Freund Sam sie in New York besuchen kommt und leider aufgrund einer Lebensmittelvergiftung das ganze Wochenende über nicht aus dem Badezimmer herauskommt, hat die junge Liebe einen schweren Knacks bekommen. Die darauffolgende Trennung und ein Missverständnis wegen Josh erschüttern das Vertrauen schwer. Und dann betritt eine weitere Person den „Ring“ und wirbelt die Liebe zwischen Lou und Sam gehörig durcheinander.

Aber auch im Job läuft es nicht so gut, denn Lou entdeckt Agnes Geheimnis und muss für ihre Treue der vermeintlichen Freundin gegenüber bitter bezahlen. Bald darauf steht sie auf der Straße und ist in New York ganz allein…
Jojo Moyes – Mein Herz in zwei Welten weiterlesen

Emmanuelle Arsan – Laura

Wie schon in ihrem Welterfolg „Emmanuelle“ lässt die Arsan (ein Pseudonym) auch in „Laura“ junge schöne Menschen aus den besten Kreisen aufeinandertreffen. Für den heutigen Leser erscheint die Lektüre, als würde er sich auf einer Zeitreise in die Prä-Aids-Epoche befinden, in der alle Menschen noch bedenkenlos ungeschützt Sex miteinander haben konnten – Zustände wie im Paradies.
Emmanuelle Arsan – Laura weiterlesen