John Norman – Explorers of Gor (Gor 13)

Abenteuerreise in den Dschungel

In seinem neuesten Abenteuer muss sich Tarl Cabot, unser Mann auf Gor, in die tiefsten Dschungel der Gegenerde wagen. Denn wie es scheint, ist ein technisches Gerät der Kurii-Aliens, die Gor bedrohen, in die Hände eines schwarzhäutigen Erforschers gefallen. Für die Priesterkönige, Tarls Mentoren, ist es von höchster Bedeutung, dass Tarl diesen fremden Schutzschild für sie sichert, um so einen Vorteil im unendlichen Kampf gegen die Kurii zu erringen.

Handlung

Doch seine Ankunft im Hafen von Schendi, dem Portal zu den unerforschten Regenwäldern des Kontinents, endet in einem Fiasko: Getäuscht von einer hübschen Agentin der Kurii, wird er gefangengenommen und versklavt. Bei einem Fürsten des Dschungels weiter stromauf hat er sich in die Massen von Sklaven einzureihen, die einen Kanal entlang des wilden Nyoka-Stroms bauen – unter Lebensgefahr.

Er kann sich jedoch befreien und findet Gelegenheit, die hübsche feindliche Agentin wiederzutreffen und ein paar nette Worte mit ihr zu wechseln, wie man einen freien Mann behandeln sollte, wenn man nicht selbst versklavt werden möchte…

In Gesellschaft seiner Schicksalsgenossen und ein paar hübschen Sklavinnen flieht der Agent der Priesterkönige immer weiter ins Innere des Schwarzen Kontinents von Gor, vorbei an gefährlichen Amazonen und wilden Bestien. Sein Weg führt ihn schließlich zu einer geheimnisvollen Ruinenstadt am hochgelegenen Shaba-See. Hier muss er mit seinen Gefährten einen furiosen Endkampf mit den Abgesandten der Kurii austragen.

Mein Eindruck

„Explorers of Gor“, dessen original ich 1984 in England kaufte, ist selbst in der gekürzten, deutschen Fassung ein fesselnder Abenteuer- und Erforschungsroman voller Action und Romantik.

Tarl Cabot als goreanischer James Bond macht ebenso eine gute Figur wie seine blond- und schwarzhaarigen Girls. Doch wo Bond zu seiner eigenen Parodie wird, beginnt bei Tarl der Ernst, d.h. der Kampf auf Leben und Tod.

Die Erkundung des Nyoka ist eigentlich eine Flucht vor den Soldaten des Königs, also keineswegs von Neugier oder gar wirtschaftlichen Interessen getrieben, wie man das von irdischen Expeditionen in den Dschungel kennt (diese suchten El Dorado oder die Quellen des Nils).

Selbst das Ende der Reise bedeutet für unseren Mann auf Gor keine Erleichterung, sondern lediglich den stressigen Höhepunkt seines Auftrags. Heitere Zwischenspiele bietet lediglich die Damenbegleitung der unfreiwilligen Expedition – diese ist also ganz und gar unentbehrlich…

Hinweis

Von 546 engbedruckten Seiten hat der deutsche Zensor nur noch 350 breit bedruckte Seiten übriggelassen. Man kann daran das Ausmaß der Streichungen ermessen: Es handelt sich um über 50 Prozent. Jedem ernsthaften Gor-Fan sei daher die Lektüre des Originals oder dessen ungekürzte Übersetzung beim Basilisk-Verlag empfohlen.

Der Gor-Zyklus

In seinem bis dato 34 Bände umfassenden Gor-Zyklus erzählt der amerikanische Geschichts- und Philosophie-Professor John Norman (eigentlich John Lange) die Abenteuer von Menschen auf der Welt Gor, einem Planeten, der sich in seiner Umlaufbahn um unsere Sonne der Erde genau gegenüber befindet. Gor ist somit eine Art Zwillingswelt, allerdings weitaus wilder, altertümlicher, wenig erforscht und von zwei Alienspezies umkämpft, den auf Gor im Verborgenen herrschenden Priesterkönigen und den sie bedrängenden Kurii. Raumschiffe der Priesterkönige verkehren zwischen Erde und Gor: Sie bringen geheime Technik, Gold und entführte junge Damen auf die Gegenerde.

1: Tarnsman of Gor
2: Outlaw of Gor
3: Priestkings of Gor
4: Nomads of Gor
5: Assassin of Gor
6: Raiders of Gor
7: Captive of Gor
8: Hunters of Gor
9: Marauders of Gor
10: Tribesmen of Gor
11: Slave Girl of Gor
12: Beasts of Gor
13: Explorers of Gor
14: Fighting Slave of Gor (Jason Marshall 1)
15: Rogue of Gor (Jason Marshall 2)
16: Guardsman of Gor (Jason Marshall 3)
17: Savages of Gor
18: Bloodbrothers of Gor
19: Kajira of Gor
20: Players of Gor
21: Mercenaries of Gor
22: Dancer of Gor
23: Renegades of Gor
24: Vagabonds of Gor
25: Magicians of Gor
26: Witness of Gor
27: Prize of Gor
28: Kur of Gor
29: Swordsmen of Gor
30: Mariners of Gor
31: Conspirators of Gor
32: Smugglers of Gor
33: Rebels of Gor
34: Plunder of Gor

Taschenbuch: 546 Seiten
Sprache: Englisch

Der Autor vergibt: (4.0/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)

Schreibe einen Kommentar