John Norman – Tribesmen of Gor (Gor 10)

Klischeereiche Agenten-Abenteuer

Tarl Cabot, Agent der geheimnisvollen Priesterkönige von Gor, geht in die Wüste Tahari. Sie ähnelt auffällig der Sahara und ist wie diese von kriegerischen Beduinenstämmen bevölkert. Das macht das Überleben für Tarl relativ spannend. Die Action kann es durchaus mit James Bond aufnehmen: Tarl muss die Welt vor dem Untergang retten. Natürlich gelingt ihm diese nicht ganz unwesentliche Aufgabe, aber erst in letzter Sekunde.

Handlung

Die Zeit ist knapp. Die Kurii-Aliens machen Druck. Sie haben den Priesterkönigen, der auf Gor herrschenden Alienrasse, ein Ultimatum geschickt: „Übergebt uns Gor!“ Nun heißt es entweder, erobert oder vernichtet zu werden. Und wenn Gor fällt, dann gehört bald auch die Erde den Kurii. Oder?

Tarl Cabot, der Agent der Priesterkönige in Port Kar, bekommt mehrere Hinweise geschickt, die ihn in die ausgedehnte Wüste Tahari führen, wo die Wege jedoch nur den Beduinen bekannt sind. Zwischen Stammesfehden, auf den Pfaden der Sklavenkarawanen und jenseits der Salzminen trifft er sich nacheinander mit einer hinterlistigen Kriegsfürstin, einem Banditenanführer und schließlich auch mit den Ungeheuern aus den Stahlwelten, den Kurii.

Bekanntschaft mit einem Alien

Interessant ist hier die Rolle eines einzelnen Kur, der es offenbar zu schätzen weiß, dass Tarl ihn in Port Kar freigelassen hatte. Dieser namenlose Kur rettet Tarl in der Wüste das Leben und bringt ihn zu einem Raumschiff, in dem sich eine Bombe befindet, die den Planeten Gor sprengen soll, ein richtiger Planetenkiller also.

Allerdings ist das Raumschiff keineswegs verlassen oder ungeschützt. Im Kampf mit den menschlichen Wächtern muss der Kur sein leben lassen, doch Tarl gelingt es, mit Hilfe eines unsichtbar machenden Rings à la Bilbo Beutlin den Wächter-Kur zu besiegen und den Zündmechanismus der Bombe in letzter Sekunde anzuhalten.

In den Salzminen

Dieser Ring ist nicht die einzige Anleihe beim „Herrn der Ringe“. Als Tarl von der Kriegerfürstin und ihrem Kollegen, dem Salz-Ubar, in die Salzminen von Klima verbannt wird, findet er sich in einer Szene auf einem Floß auf einem unterirdischen See wieder. Das Licht kommt nur von wenigen Fackeln, und es erhellt die Spur eines Ungeheuers, das sich den Männern auf dem Floß angriffslustig nähert: ein Höhlen-Hai.

Diese Szene erinnert nicht nur an den Wächter von Moria, sondern auch an Melvilles „Moby Dick“. Der Hai ist ebenfalls weiß und wurde schon von vielen Lanzen mit Narben versehen. Es gibt auch einen Kapitän Ahab, nämlich den Chef der Salzminen. Tarl hat Gelegenheit, gegen das Ungeheuer zu kämpfen und diesem Chef das Leben zu retten. Anders als der berühmte weiße Wal muss der Hai sein Leben lassen.

Unterm Strich

Leider kann es dieser Band nicht mit „Marauders of Gor“ aufnehmen, was die Sorgfalt bei der Ausführung betrifft. An zahlreichen Stellen ist leicht die Hand eines prüden Zensors zu erkennen, und die Charakterisierung der Figuren lässt einiges zu wünschen übrig. Es fällt wesentlich schwerer, sich auf das Geschehen einzulassen als bei „Marauders“.

Das liegt sicherlich auch am mangelnden Humor. Tarls Freund Hassan mag ja Kamchak aus „Nomaden“ nacheifern, aber er hat einfach zu wenig Humor dafür. Der Verdacht liegt nahe, dass der Autor sich zu wenig Zeit nahm, um dieses Manko zu beheben und es sich bei „Stammeskrieger“ um einen Schnellschuss handelt.

Wer sich an Fräulein Elizabeth Cardwell aus Band 3, „Priesterkönige“, und Band 8, „Jäger“, erinnert, der sieht sie in diesem Band wieder. Nachdem sie Tarl mehrmals geschmäht und betrogen hat, findet die nunmehr Vella Genannte ihren rechtmäßigen Platz in seinen Armen.

Der Gor-Zyklus

1: Gor – die Gegenerde (Tarnsman of Gor)
2: Der Geächtete von Gor (Outlaw of Gor)
3: Die Priesterkönige von Gor (Priestkings of Gor)
4: Nomads of Gor / Die Nomaden von Gor
5: Die Meuchelmörder von Gor (Assasins of Gor)
6: Raiders of Gor / Die Piratenstadt von Gor
7: Captive of Gor / Die Sklavin von Gor
8: Hunters of Gor / Die Jäger von Gor
9: Marauders of Gor / Die Marodeure von Gor
10: Tribesmen of Girl / Die Stammeskrieger von Gor
11: Slave Girl of Girl / In Sklavenketten auf Gor
12: Beasts of Gor / Bestien von Gor
13: Explorers of Gor / Die Erforscher von Gor
14: Fighting Slave of Gor / Kampfsklave auf Gor (Jason Marshall #1)
15: Rogue of Gor / Der Schurke von Gor (Jason Marshall #2)
16: Guardsman of Gor / Der Leibwächter von Gor (Jason Marshall #3)
17: Savages of Gor / Die Wilden von Gor
18: Bloodbrothers of Gor / Die Blutsbrüder von Gor
19: Kajira of Gor / Kajira von Gor
20: Players of Gor / Die Spieler von Gor
21: Mercenaries of Gor / Die Söldner von Gor
22: Dancer of Gor / Die Tänzerin
23: Renegades of Gor / Die Verräter von Gor
24: Vagabonds of Gor / Die Vagabunden von Gor
25: Magicians of Gor / Die Zauberer von Gor
26: Witness of Gor
27: Prize of Gor
28: Kur of Gor
29: Swordsmen of Gor
30: Mariners of Gor
31: Conspirators of Gor
32: Smugglers of Gor
33: Rebels of Gor
34: Plunder of Gor

Taschenbuch: 456 Seiten
Sprache: Englisch

Der Autor vergibt: (3.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)